Andrang auf Seide-Ausstellung im Textilmuseum

Antje Sterner ist 5000ste Besucherin

Die Ausstellung "Seide - Textile Pracht aus 2000 Jahren" erfreut sich einer großen Resonanz.

Krefeld - In das Deutsche Textilmuseum Krefeld kamen bislang Besucher aus der Region, dem Ruhrgebiet, Bayern, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg, den Niederlanden, den USA und aus Argentinien sowie eine Pilgerin auf dem Jakobsweg. Museumsleiterin Dr. Annette Schieck und ihre Stellvertreterin Dr. Isa Fleischmann-Heck konnten nun den 5000sten Besucher mit einem Blumenstrauß begrüßen: Antje Sterner aus Essen-Kettwig. Die 57-Jährige unternimmt immer wieder Touren zur Besichtigung von Ausstellung und Kulturereignissen. Dabei besucht sie regelmäßig das Deutsche Textilmuseum in Krefeld. In ihrer Freizeit malt sie, handarbeitet und hat bereits im Krefelder Greiffenhorst-Schlösschen ausgestellt. Zur Seide-Ausstellung reiste sie mit ihrem Motorrad an. Den Blumenstrauß konnte sie unbeschadet in den Satteltaschen nach Essen mitnehmen. "Wir sind mit der bisherigen Resonanz sehr zufrieden. Auch die Führungen werden sehr gut angenommen, vor allem unsere gebuchten Gruppenführungen erfreuen sich einer regen Nachfrage. Und die öffentlichen Führungen mittwochs und sonntags nutzen regelmäßig um die 30 Personen. Wir hoffen natürlich auf weitere 5000 Besucher", so Schieck.

Das Deutsche Textilmuseum zeigt in der Ausstellung "Seide - Textile Pracht aus 2000 Jahren" bis zum 28. August über 240 Seiden-Exponate aus der eigenen Sammlung. Die ältesten Objekte sind rund 2000 Jahre alt und stammen aus der Zeit der Han-Dynastie in China. Aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts präsentiert die Schau Abend-, Cocktail- und Brautkleider aus Seide sowie Haute-Couture-Kleider von Madeleine Vionnet, Christian Dior und Pierre Balmain. Neben der Mobilität von Handelsgütern und Handwerkern entlang der Seidenstraße thematisiert die Ausstellung die Entwicklung der Seidenweberei, die sich verfeinernden Webtechniken, die sich verändernden Dekore und Moden sowie die Konsumgeschichte.

Das Deutsche Textilmuseum Krefeld gehört zu den international wichtigsten Sammlungen mit historisch kostbaren Textilien und Bekleidung. Die Sammlung umfasst heute fast 30.000 Objekten aus allen Teilen der Welt von der Antike bis zur Gegenwart.