30.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Am Sonntag muss die Borussia in Bremen ran

Am Sonntag muss die Borussia in Bremen ran

Timo Boll weiterhin nicht im Aufgebot

Borussia Düsseldorf trifft am 4. Spieltag der Tischtennis Bundesliga auf den SV Werder Bremen.

Düsseldorf - Die Hanseaten sind am Sonntag, 11. Oktober 2020, um 15:00 Uhr Gastgeber der Mannschaft von Cheftrainer Danny Heister, die den nächsten Sieg einfahren und die Tabellenführung verteidigen möchte.

Während die Borussen sowohl in der Liga als auch im Pokal mit starken Leistungen beeindruckten und alle bisherigen Spiele für sich entscheiden konnten, sind die Norddeutschen durchwachsen in die Saison gestartet. Einzig das Bundesligaspiel gegen Bad Königshofen konnten sie auf der Habenseite verbuchen. Auch im Pokal sind Mattias Falck und Co. nach einer knappen 2:3-Niederlage gegen Bergneustadt bereits ausgeschieden.

Insgesamt sind die vier Bremer Spieler noch nicht in der Form, mit der sie im Frühjahr den SV Werder in das Play-off-Halbfinale führten. Vor allem der Weltranglisten-9. Falck, der 2019/20 die viertbeste Bilanz aller Bundesliga-Akteure erspielte, konnte noch nicht an die Leistungen des Vorjahres anknüpfen. Der Schwede gewann bisher vier seiner sieben Einzel in Liga und Pokal.

Anders läuft es hingegen bei den Düsseldorfern. Anton Källberg (5:0), Ricardo Walther (4:0) und Kristian Karlsson (3:0) haben bislang wettbewerbsübergreifend eine blütenweiße Weste aufzuweisen. Lediglich Coach Danny Heister musste eine Niederlage einstecken, als er zum Auftakt gegen Grenzau selbst zum Schläger greifen musste. Für Karlsson winkt in Bremen zudem ein Jubiläumssieg. Der kraftvolle Linkshänder steht vor seinem 100. Triumph in einem Einzel für die Borussia. Seine fantastische Bilanz: 99:37 Einzel-Siege.

Aller Voraussicht nach wird Heister sein Erfolgstrio auch am Sonntag ins Rennen schicken, um die nächsten Punkte zu holen, warnt aber auch vor den Gastgebern: "Meine Jungs haben einen super Start hingelegt. Diesen Lauf wollen wir natürlich fortsetzen und auch in Bremen gewinnen. Wir wissen aber auch, dass sie irgendwann mal ihr erstes Match verlieren werden. Und Werder ist immer gefährlich. Sie haben eine gute Mannschaft und werden sich steigern und wollen genauso das Spiel am Sonntag gewinnen wie wir. Wir müssen wieder hellwach sein."

Timo Boll wird seinen Saisoneinstand wohl auch an diesem Spieltag nicht geben. "Timo ist auf einem guten Weg. Wir wollen ihm die Zeit geben, um wieder 100 Prozent fit zu werden. Daher ist es wahrscheinlicher, dass wir mit Karlsson, Walther und Källberg antreten werden", sagt Manager Andreas Preuß.  


Copyright 2019 © Xity Online GmbH