Altmaier will mehr erneuerbare Energien ohne höheren Strompreis

Finanzierung soll über höheren CO2-Preis erfolgen

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will den raschen Ausbau erneuerbarer Energien ohne höhere Strompreise erreichen.

Berlin - "Es ist ganz klar, dass wir mehr erneuerbare Energien brauchen bis 2030", sagte Altmaier am Donnerstag im ZDF-"Morgenmagazin". "Aber es ist auch ganz klar, dass das nicht zu Lasten des Strompreises gehen kann."

Finanziert werden müsse der Ausbau deshalb über die CO2-Bepreisung, sagte Altmaier. "Das hat auch den Nebeneffekt, dass dann weniger CO2 ausgestoßen wird." Altmaier sagte, das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vergangene Woche zum Klimaschutzgesetz führe nun dazu, dass der Wahlkampf zur Bundestagswahl unterbrochen werde und in dem kleinen Zeitfenster bis zur Sommerpause geklärt werde, wie schnell die Treibhausgase reduziert werden können. "Das ist eine gewaltige Aufgabe, aber es ist leistbar."

(xity, AFP)