19.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Alleinunfall auf der A 3

Alleinunfall auf der A 3

Pkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt

Mit schwersten Verletzungen musste heute Morgen der Fahrer eines VW in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem er mit seinem Wagen auf der A 3 von der Fahrbahn abgekommen und in die bewaldete Böschung gestürzt war.

Düsseldorf - Nach den vorläufigen Ermittlungen der Polizei war ein 25-jähriger Mann aus Bocholt gegen 8.40 Uhr mit seinem VW auf der A 3 in Fahrtrichtung Arnheim unterwegs. In Höhe Dinslaken verlor er auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen. Der VW schleuderte zunächst gegen die Schutzplanke, kollidierte mit einigen Warnbaken und stürzte dann mehrere Meter die bewaldete Böschung hinunter. Der Fahrer konnte sich noch selbstständig aus dem Auto befreien. Er verletzte sich schwer und musste notärztlich versorgt werden. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Laut Auskunft der Ärzte ist der 25-Jährige schwerst verletzt, Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden.

Der rechte Fahrstreifen musste für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen bis circa 11 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf etwa 6.000 Meter Länge. Der Sachschaden wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt.


Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW

Copyright 2018 © Xity Online GmbH