27.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Alkoholisierter Autofahrer rammt Pkw

Alkoholisierter Autofahrer rammt Pkw

Vierköpfige Familie auf der A 46 verletzt

Auf der A 46 in Richtung Hagen wurde das Auto einer vierköpfigen Familie aus Sachsen-Anhalt von hinten gerammt. Der Wagen geriet in die Böschung und überschlug sich.

Düsseldorf - Ermittlungen der Autobahnpolizei Düsseldorf zufolge befuhr gestern um kurz nach 7 Uhr ein 25-jähriger PKW-Fahrer aus Brilon mit seinem Audi A3 die A 46 in Richtung Wuppertal/Hagen. Kurz vor der Anschlussstelle Wuppertal-Cronenberg fuhr er auf den, auf dem rechten Fahrstreifen in gleicher Richtung vor ihm fahrenden, Wagen auf.

Der Toyota, geführt von einem 44-jährigen Mann aus Jessen (Sachsen-Anhalt), verlor aufgrund des Aufpralls die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen geriet nach rechts von der Fahrbahn ab in die Böschung, überschlug sich und kam im Graben auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Pkw war neben dem Fahrzeugführer mit einer 30-jährigen Frau und zwei Kindern (8 und 10 Jahre alt) besetzt.

Der Audi des Unfallverursachers geriet ebenfalls ins Schleudern und kam auf dem linken der beiden Fahrstreifen zum Stehen.

Alle Fahrzeuginsassen konnten ihre Autos selbstständig verlassen. Der 25-Jährige blieb unverletzt. In dem anderen Wagen wurden der Fahrer, die Beifahrerin und ein Kind leicht verletzt. Das andere erlitt so schwere Verletzungen, dass es im Krankenhaus stationär behandelt werden muss.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden (etwa 20.000 Euro). Die Richtungsfahrbahn Hagen wurde für die Bergungsarbeiten bis 10 Uhr komplett gesperrt.

Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten in der Atemluft des Unfallverursachers erheblichen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Vortest ergab einen Wert von über einem Promille. Dem Mann wurde in der Wache der APW Hilden eine Blutprobe entnommen.


Tags:
  • polizei
  • düsseldorf
  • unfall
  • a46

Copyright 2019 © Xity Online GmbH