Aktuell sind 913 Personen in Köln infiziert

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 64,9

Mit Stand heute, Mittwoch, 17. Februar 2021, gibt es auf dem Gebiet der Stadt Köln den insgesamt 32.512. bestätigten Corona-Virus-Fall. Die Inzidenzzahl liegt in Köln aktuell bei 64,9 und die Reproduktionszahl bei 0,76.

Köln - 214 Personen befinden sich derzeit im Krankenhaus in stationärer Quarantäne, davon 63 auf Intensivstationen. Dem Gesundheitsamt wurden sechs weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gemeldet. Es handelt sich um eine 67-Jährige, eine 78-Jährige, einen 78-Jährigen, eine 81-Jährige, einen 81-Jährigen und einen 91-Jährigen, alle mehrfach vorerkrankt. Bislang sind 492 Kölnerinnen und Kölner verstorben, die positiv auf Covid-19 getestet wurden. Aktuell sind 913 Kölnerinnen und Kölner mit dem Corona-Virus infiziert. (Hinweis: Die Zahl zu den bestätigten Corona-Virus-Fällen und die Zahl der Toten beziehen sich ausschließlich auf Kölner Bürgerinnen und Bürger. Die Zahlen zu den Patienten im Krankenhaus beinhalten nicht nur Kölnerinnen und Kölner, sondern auch Erkrankte von außerhalb.)

748.928 Covid-19-Tests

Vom 25. Februar bis 15. Februar 2021 wurden von den Kölnerinnen und Kölnern 748.928 Abstriche genommen, davon 4,48 Prozent mit positivem Ergebnis. In den letzten sieben Tagen waren durchschnittlich 5,70 Prozent aller Befunde positiv.

Virus-Mutanten nachgewiesen

In Köln wurden bislang (Stand 17. Februar) 380 Fälle der mutierten britischen Coronavirus-Variante und 130 Fälle der südafrikanischen Variante nachgewiesen. Alle positiven PCR-Tests von Personen im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes der Stadt Köln werden automatisch auf die Coronavirus-Varianten getestet.  

Bereits rund 1.200 Impfdosen AstraZeneca verimpft

Seit dem 10. Februar 2021 wird im Impfzentrum der Stadt Köln neben dem Impfstoff von Biontech auch Impfstoff von AstraZeneca verimpft. Es konnten bereits 1.200 Angehörige der priorisierten Berufsgruppen gemäß Impfverordnung geimpft werden. Der Leiter der Abteilung Infektions- und Umwelthygiene des Gesundheitsamtes der Stadt Köln, Professor Gerhard A. Wiesmüller, unterstreicht: „Neuere Studien zeigen für den Impfstoff von AstraZeneca eine Wirksamkeit von 82 bis 84 Prozent. Ein eventuell geringerer Schutz durch eine Impfung ist in jedem Fall besser, als gar kein Impfschutz vor SARS-CoV-2. Je mehr Menschen sich impfen lassen, desto besser werden auch die noch nicht geimpften Menschen geschützt, das ist die sogenannte Herdenimmunität.“

Megalight-Anlagen zum Impfzentrum in Messenähe

Im Rahmen der städtischen Kooperation stellt die Ströer Deutsche Städte Medien GmbH vier digitale Megalight-Anlagen zur Bewerbung des Impfzentrums zur Verfügung. Die Motive mit dem Motto „#Kölnimpft“ befinden sich in unmittelbarer Nähe zur Messe an folgenden Orten: Deutz-Mülheimer-Straße gegenüber Pfälzischer Ring, Deutz-Mülheimer-Straße zwischen Barmer Straße und Messe, Mindener Straße gegenüber Hermann-Pünder-Straße sowie an der Kreuzung des östlichen Zubringers Deutz-Kalker Straße.

Infektionsfälle in Schulen und Kitas

Aktuell gibt es an 55 Schulen 71 infizierte Schülerinnen und Schüler sowie an neun Schulen neun infizierte Mitarbeitende. Des Weiteren gibt es in 20 Kitas 24 infizierte Kinder und 16 infizierte Mitarbeitende in 14 Kitas. In Köln gibt es insgesamt 297 Schulen mit 152.049 Schülerinnen und Schülern, 685 Kitas mit 41.986 Kita-Kindern und 918 Tagespflegepersonen beziehungsweise Großtagespflegestellen, die 3.397 Kinder betreuen.  

Infektionsfälle in Heimen

Aktuell gibt es in 29 Einrichtungen 79 positive Bewohnerinnen und Bewohner. Darüber hinaus gibt es 37 infizierte Mitarbeiter.

Alle wichtigen Informationen und tagesaktuelle Zahlen sind im Internet abrufbar

Unter www.corona.koeln hat die Stadt Köln die wichtigsten Informationen zum Corona-Virus zusammengestellt und verlinkt auf weitere Informationsseiten. Dort werden täglich aktuelle Zahlen veröffentlicht.