Aktuell 91 Infizierte im Rhein-Kreis Neuss

Das RKI weist eine Inzidenz von 7,5 aus

Ein 81-jähriger Mann aus Dormagen ist an den Folgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 354

Neuss - Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 91 Personen (Vortag: 105) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 7 (Vortag: 8) in einem Krankenhaus. Kreisweit 17 821 Personen (Vortag: 17 810) sind wieder von der Infektion genesen.

Insgesamt 132 497 Personen (Vortag: 132 148) haben im Impfzentrum und durch den mobilen Impfdienst des Rhein-Kreises Neuss bislang eine Impfung und 105 509 (Vortag: 103 714) bereits die Zweitimpfung gegen das Coronavirus erhalten.

Der 7-Tage-Inzidenz-Wert des Robert Koch Instituts (RKI) liegt für den Rhein-Kreis Neuss bei 7,5 (Vortag: 7,3). Unter den im Kreisgebiet aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen ist bei 55 Fällen (Vortag: 55) die Alpha-Variante – „britische“ –, bei einem Fall (Vortag: 1) die Beta-Variante – „südafrikanische“ –, bei einem Fall (Vortag: 1) die Gamma-Variante – „brasilianische“ – und bei 8 Fällen (Vortag: 3) die Delta-Variante – „indische“ – nachgewiesen. Hierbei gibt es aktuell keinen Hot-Spot. Der Rhein-Kreis Neuss untersucht seit Ende Januar alle in den Testzentren Neuss und Grevenbroich sowie durch die mobilen Testteams entnommenen positiven Corona-Tests auf ihre Sequenzierung.

Insgesamt wurden im Rhein-Kreis Neuss seit Pandemie-Beginn 18 266 (Vortag: 18 268) Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Aufgrund einer statistischen Bereinigung (z.B. aufgrund von Wohnort-Abweichungen) von insgesamt 6 Alt-Fällen aus der Zeit von Oktober - November 2020 weicht die Zahl der Gesamtinfektionen von der des Vortages ab. Von den aktuell 91 Infizierten gehören 19 (Vortag: 17) der Gruppe der unter 20-Jährigen an. Zurzeit sind 198 Personen (Vortag: 182) als begründete Verdachtsfälle auf Empfehlung des Kreis-Gesundheitsamtes durch die jeweilige Stadt in Quarantäne gesetzt.