Aktuell 1.427 Infizierte in der Stadt Duisburg

Der aktuelle Inzidenzwert beträgt 276,7

Insgesamt haben sich in Duisburg in Summe 40.089 Personen mit dem Coronavirus infiziert.

Duisburg - Insgesamt haben sich in Duisburg in Summe 40.089 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 747 Personen sind verstorben. 37.915 Personen sind wieder genesen, so dass es aktuell 1.427 Infizierte in der Stadt gibt. Der aktuelle Inzidenzwert beträgt 276,7.

Mutationen
Die Virus-Mutation der Delta-Variante dominiert derzeit vollständig das Infektionsgeschehen.
Bisher gab es 12.571 Fälle, davon 7.587 mit der Alpha-Variante (B. 1.1.7), 81 mit der Beta-Variante (B.1.351), 4.900 mit der Delta-Variante (B.1.617), 2 mit der Gamma-Variante (P.1) und 1 mit der Omikron-Variante (B.1.1.529).
Am vergangenen Sonntag (5. Dezember) wurde die erste Omikron-Variante in Duisburg entdeckt. Es handelt sich um eine Dame Jahrgang 32, die in einer Alteneinrichtung lebt. Aller Wahrscheinlichkeit wurde sie durch eine nicht in Duisburg lebende Person infiziert.
Sie ist zweifach geimpft und hat milde Symptome.
In Duisburg wurden insgesamt 739.860 (Stand 29. November 2021) Impfdosen verabreicht.
Auf www.duisburg.de/coronadashboard sind zudem umfangreiche Zahlen, Daten, Fakten und Entwicklungen zum Coronavirus abrufbar.

Bitte beachten:
Die Stadt Duisburg bietet jedem die Möglichkeit, sich kostenlos und ohne vorherige Anmeldung montags bis sonntags von 10.30 Uhr bis 17.30 Uhr vor dem Duisburger Hauptbahnhof impfen zu lassen. Außerdem werden an sechs Tagen in der Woche mobile Impfungen an verschiedenen Standorten in der Stadt angeboten. Weitere Infos dazu finden sich hier: https://www.duisburg.de/microsites/coronavirus/aktuelles/impfangebote-stationaer-und-mobil.php. Das Duisburger Impfzentrum ist seit dem 1. Oktober 2021 geschlossen. Schützen Sie sich aber auch und andere, indem Sie die bekannten Hygienehinweise anwenden. Unter www.du-testet.de besteht zudem die Möglichkeit an vielen verschiedenen Standorten in den Stadtbezirken einen Coronaschnelltest zu machen. Außerdem können Sie die offizielle deutsche Corona-Warn-App nutzen: Sie hilft festzustellen, ob Sie in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind freiwillig. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich. Mehr Infos unter https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app.