Aktionswoche "Riegel vor!"

Erstes Einbruchslagebild in Düsseldorf

Im Rahmen der diesjährigen landesweiten "Aktionswoche Einbruchschutz" stellt die Düsseldorfer Polizei ein tägliches Einbruchslagebild vor.

Düsseldorf - Zudem informiert die Polizei zu den Terminen und Angeboten der Kriminalprävention und veröffentlicht einen "Tages-Tipp", ab morgen eingebetet in eine fiktive, aber realistische Einbruchsgeschichte.

Lagebild für den Zeitraum von Sonntag, 19. Oktober, 6.00 Uhr, bis Montag, 20. Oktober 2014, 6.00 Uhr.

Im oben genannten Zeitraum wurden im Gebiet der Landeshauptstadt insgesamt sechs Wohnungseinbrüche gemeldet. Einer davon blieb im Versuchsstadium stecken. Das komplette Lagebild entnehmen Sie bitte der angefügten Tabelle.

Termine

Info-Stand zum Thema Einbruchschutz Dienstag, 21. Oktober 2014, 11 bis 14 Uhr, Gerresheim, Neusser Tor, vor der Bezirksverwaltungsstelle, außerhalb des Wochenmarktes

Tages-Tipp

Jährlich über 2500 Wohnungseinbrüche in Düsseldorf

Täglich kommen viele Menschen nach Hause und für sie bricht eine Welt zusammen. Während ihrer Abwesenheit waren Einbrecher zu "Besuch". Vor Einbrechern darf sich niemand sicher fühlen, jede Wohnung und jedes Haus ist potentiell gefährdet. Während in Einfamilienhäusern und den unteren Wohnungen von Mehrfamilienhäusern in den meisten Fällen über rückwärtige Balkone und Terrassen eingebrochen wird, brechen die Täter in den oberen Etagen in der Regel durch die Wohnungstüren ein. Normale Fenster, Balkon-, Terrassen- und Wohnungstüren halten dem Werkzeug des Einbrechers, zumeist einfache, stabile Schraubendreher, nur wenige Sekunden stand. Mit Hilfe der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle können Sie Ihre Fenster und Türen nachrüsten lassen und es dem Einbrecher soweit erschweren, dass er aufgeben wird, bevor er in Ihre Wohnräume gelangt ist. Dafür spricht auch der hohe Versuchsanteil von über 45% beim Wohnungseinbruch.


Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW
  • Dokument