Aktionsbündnis Unteilbar demonstriert am Samstag in Berlin

Das Aktionsbündnis Unteilbar demonstriert in Berlin für eine gerechte und solidarische Gesellschaft. Zur Großdemonstration werden zehntausende Menschen erwartet. Nach Angaben der Organisatoren beteiligen sich weit mehr als 300 Organisationen.

Das Aktionsbündnis Unteilbar demonstriert am Samstag (13.00 Uhr) in Berlin für eine gerechte und solidarische Gesellschaft. Zur Großdemonstration werden zehntausende Menschen erwartet. Nach Angaben der Organisatoren beteiligen sich weit mehr als 300 Organisationen vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) über die Menschenrechtsorganisation Amnesty International bis hin zur Klimabewegung Fridays for Future und dem Berliner Mieterverein.

Die Veranstalter wollen knapp drei Wochen vor der Bundestagswahl auf verschiedene Themen wie Klimawandel, Rassismus oder soziale Ungerechtigkeit hinweisen, die nach ihrer Auffassung den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Zukunft der Menschen gefährden. Die Demonstration beginnt mit einer Auftaktkundgebung im Regierungsviertel und soll am Alexanderplatz enden. Im Jahr 2018 beteiligten sich nach Unteilbar-Angaben an einer Kundgebung in Berlin etwa 240.000 Menschen.

© 2021 AFP