20.10.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Aktion gegen Diebe in der Altstadt

Aktion gegen Diebe in der Altstadt

Polizei Düsseldorf zieht Bilanz

Gestern hat die Düsseldorfer Polizei erneut mit einer konzentrierten Aktion den Druck auf die Taschendiebe in der Stadt erhöht.

Düsseldorf - Mit mehr als 70 Beamtinnen und Beamten wurde ab dem Nachmittag ein weiteres, deutliches Zeichen gesetzt. Uniformierte Kräfte informierten potentielle Opfer über ihre oftmals leichtsinnige Aufbewahrung von Wertgegenständen und gaben Präventionstipps. Zivilkräfte observierten bis in die frühen Morgenstunden mögliche Täter und führten Personenkontrollen auf den Straßen, in Geschäften und Gaststätten durch.


Die Bilanz der Aktion:

- Es wurden 31 verdächtige Personen überprüft.

- Fünf polizeibekannte Langfinger wurden eindringlich davor gewarnt, sich am Hab und Gut anderer zu vergreifen (sog. "Gefährderansprache").

- Drei Personen erhielten einen Platzverweis für die Altstadt.

- Zwei Männer (27 und 32 Jahre alt) wurden festgenommen, da sich bei der Kontrolle herausstellte, dass sie zuvor in einem Geschäft an der Kö Bekleidung gestohlen hatten. Sie trugen die acht Oberteile noch bei sich (Wert: ca. 500 Euro). Einer von ihnen wurde mit Haftbefehl gesucht, der andere trug Betäubungsmittel bei sich.

- Ein 30-jähriger Mann wurde aufgrund des Verdachts des illegalen Aufenthalts festgenommen.

- Eine 31-jährige Ladendiebin aus Osteuropa wurde auf frischer Tat von einem Ladendetektiv "erwischt" und an die Beamten übergeben. Auch sie hat keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik und wurde festgenommen.

- Zudem wurden mehrere Hundert Bürgerinnen und Bürger durch Informationsbroschüren und Gespräche informiert und zu einer sichereren Aufbewahrung ihrer Wertgegenstände angehalten.

- Die Polizei Düsseldorf wird weiterhin offene und verdeckte Einsätze gegen Diebe und andere Ganoven in der Altstadt durchführen.


Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW

Copyright 2019 © Xity Online GmbH