AfD im Thüringer Landtag nach Austritt nur noch drittstärkste Fraktion

Abgeordnete Kniese verlässt Höcke-Fraktion

Nach dem Austritt einer Abgeordneten ist die AfD-Fraktion im Thüringer Landtag nur noch drittstärkste Fraktion nach der Linken und der CDU.

Erfurt - Die AfD-Abgeordnete Tosca Kniese erklärte ihren Austritt, wie Fraktionschef Björn Höcke am Montag in Erfurt mitteilte. Damit hat die AfD nur noch 20 Abgeordnete im Parlament. Bereits im Oktober schloss die Partei einen Abgeordneten aus ihren Reihen aus.

Kniese, die im Jahr 2019 in den Thüringer Landtag gewählt worden war, sagte im Mitteldeutschen Rundfunk (MDR), sie wolle ihr Mandat behalten und künftig als fraktionslose Landtagsabgeordnete im Parlament sitzen. In der AfD-Fraktion war sie wirtschaftspolitische Sprecherin. Sie begründete ihren Schritt im MDR mit den sozialpolitischen Vorstellungen von AfD-Chef Höcke, die sie als Unternehmerin nicht weiter mittragen könne.

(xity, AFP)