20.01.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> AfD-Parteitag schwächt Forderung nach deutschem EU-Austritt ab

AfD-Parteitag schwächt Forderung nach deutschem EU-Austritt ab

"Dexit" nicht nach fünf Jahren sondern "in angemessener Zeit"

Die AfD hat auf ihrem Europaparteitag in Riesa die Forderung nach einem deutschen EU-Austritt abgeschwächt.

Riesa - Statt einen "Dexit" bereits ab 2024 voranzutreiben, beschloss der Parteitag am Sonntag eine weichere Formulierung. Ein Austritt sei notwendig, sollte die EU nicht "in angemessener Zeit" nach den Vorstellungen der AfD reformiert werden, heißt es in dem Beschluss. Der Leitantrag der Programmkommission hatte eine Frist von fünf Jahren vorgesehen.

In der Debatte gab es auch etliche Befürworter einer klaren Frist. Für die weichere Formulierung hatten sich am Morgen die beiden AfD-Vorsitzenden Jörg Meuthen und Alexander Gauland stark gemacht. "Wir brauchen mehr Zeit", hatte Meuthen, der auch AfD-Spitzenkandidat für die Europawahl ist, für den Verzicht auf die Fünf-Jahresfrist geworben.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH