Acht Prozent der Schüler besuchen private Schulen

NRW verzeichnet seit 2000 Anstieg um 7,3 Prozent

158.433 Schülerinnen und Schüler besuchen im zurzeit laufenden Schuljahr in Nordrhein-Westfalen private Ersatzschulen.

Düsseldorf - Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, waren das acht Prozent aller Schüler/-innen an allgemeinbildenden Schulen (ohne Weiterbildungskollegs). Während die Schülerzahl insgesamt gegenüber dem Schuljahr 2012/13 um 3,8 Prozent zurückgegangen ist, sank die Schülerzahl der privaten Ersatzschulen im selben Zeitraum um 3,6 Prozent. Im Vergleich zum Schuljahr 2000/01 ist die Zahl der Privatschüler/-innen um 7,3 Prozent gestiegen.
Der Rückgang der Gesamtzahl der Privatschüler ist überwiegend auf das Auslaufen des Bildungsgangs G9 an Gymnasien zurückzuführen: Gegenüber dem Vorjahr verringerte sich an privaten Gymnasien die Zahl der Schüler um 7.118.