21.06.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Abenteuerliche Event-Lesung im Medienzentrum

Abenteuerliche Event-Lesung im Medienzentrum

Klaus Deckenbach erzählt von seinen Abenteuern

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Texte & Töne" lädt das Medienzentrum Ratingen am Donnerstag, 17. März 2016, um 19:00 Uhr zu einer Event-Lesung des Abenteurers Klaus Deckenbach ein. Er liest aus "Querfeldein ? 5 Jahre ohne Rückfahrtkarte".

Ratingen - Am Anfang stand Fernweh und Abenteuerlust: Als Handwerker unterwegs sein, Weite erleben und Freiheit schnuppern. Den Horizont und handwerkliches Geschick erweitern ? mit diesen Absichten geht Deckenbach auf die Walz. Er verpflichtet sich für drei Jahre und einen Tag. Das ist die Entscheidung für einen ganz einfachen Lebensstil: Mit einem Bündel an Habseligkeiten und in traditioneller Tracht der Wandergesellen zieht er los und fühlt sich wie ?Hans im Glück?. Doch was dann passiert, wie dramatisch und umwälzend diese Reise werden wird, davon ahnt er nichts.

Zum handwerklichen Können lernt er die Sprache der Gauner und Ganoven, übernachtet in öffentlichen Toiletten und lernt betteln ? "ein durchgeknallter Lebensstil", wie ihm gesagt wird. In fünf Jahren streift er durch 40 Länder und drei Kontinente, arbeitet, wird von Insekten und einer bewaffneten Bande überfallen. Furcht, Einsamkeit, Resignation, Schönheit und Hoffnung fesseln ihn. Beim Leben und Arbeiten in einem Slumgebiet landet er in einem Gefängniswagen. Als er in einer geplünderten Geisterstadt landet, stellt er fest, dass er der einzige Weiße ist. Ein Fluss mit einer Breite von 30 Kilometern wird ihm ebenso zum Verhängnis wie die Fahrt auf einem Frachtschiff. Wurm- und Malariaerkrankungen übersteht er nur knapp, durch eine traditionelle afrikanische Operation erfährt er eine seltsame Heilung. Lebendig, aber völlig umgekrempelt und mit ganz neuen Lebenserfahrungen kehrt er zurück in seinen geliebten Heimatort.

Zu dem Lese-Event gehören spannende Buchkapitel, Musik, Ausrüstungsgegenstände, Bilder und Erzählungen, Weisheitssprüche und eine Gaunersprache. Klaus Deckenbach, Jahrgang 1965, ist heute als Pastor sowie als Kultur- und Bildungsreferent unterwegs. Er ist verheiratet und hat vier Kinder.

Der Eintritt zur Veranstaltung, die vom Freundeskreis der Stadtbibliothek e.V. unterstützt wird, beträgt 6,- Euro. Die Karten sind im Vorverkauf ab sofort im Medienzentrum an der Servicetheke im Erdgeschoss erhältlich.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH