Abenteuer Auslandsaufenthalt am Niederrhein

Internationale Tage in Krefeld und Mönchengladbach

Ein Auslandsaufenthalt während des Studiums verbessert die Berufsaussichten. Am 6. und 7. April 2016 veranstaltet die Hochschule Niederrhein daher die Internationalen Tage.

Krefeld/Mönchengladbach - Dort bietet das Akademische Auslandsamt der Hochschule den Studierenden die Chance, sich über alle notwendigen Vorbereitungen und Voraussetzungen zu informieren, um die geografischen und bürokratischen Grenzen zu überwinden und den Schritt ins Ausland zu wagen.

?Man gewinnt einen Vorsprung gegenüber Bewerbern ohne diese Erfahrungen. Außerdem stärkt ein Auslandsaufenthalt die Sprachkompetenz und die Persönlichkeit", erklärt Margot Timmer, Leiterin des Akademischen Auslandsamtes (AAA) die Bedeutung eines Auslandssemesters.

Die Studierenden können auch in diesem Sommersemester Informationen und Tipps von verschiedenen Seiten einholen. So stehen neben dem Akademischen Auslandsamt die Vertreter von Gostralia (Studium in Australien und Neuseeland), IEC (Study Abroad), IIAPS (Asia Pacific Studies) und magoo international (Auslandssemester, Auslandspraktikum) mit Rat und Tat zur Seite. Neben den Informationsständen sind auch Fachvorträge zu einzelnen Themenschwerpunkten vorgesehen.

Am Mittwoch, 6. April können sich alle Interessenten am Campus in Krefeld (Foyer Campus Süd) beraten lassen und austauschen. Einen Tag später, am 7. April, sind die Vertreter der Hochschule und ihrer Partnerorganisationen am Campus Mönchengladbach (Foyer W-Gebäude, Webschulstraße) anzutreffen.

Krefeld:
Mittwoch, 06. April, 2016 10 - 14 Uhr
Foyer Campus Süd, Reinarzstraße 49
Vorträge der Organisationen von 12 - 14 Uhr (Raum BE 08)

Mönchengladbach:
Donnerstag, 07. April 2016, 10 - 14 Uhr
Foyer Fachbereich 08, Gebäude W, Webschulstraße
Vorträge der Organisationen von 12 - 14 Uhr (Raum W 108)