Ab 23. Juni 2021 wieder Erstimpfungen

4000 Impfdosen stehen für diese Woche bereit

Ab Mittwoch, 23. Juni 2021, können wieder Erstimpfungen im Impfzentrum durchgeführt werden.

Köln - Ab Mittwoch, 23. Juni 2021, können wieder Erstimpfungen im Impfzentrum durchgeführt werden. Für Erstimpfungen werden vom Land NRW in dieser Woche 4.000 Impfdosen und in der kommenden Woche 7.000 Impfdosen zur Verfügung gestellt.

Die folgenden Personengruppen können ab Mittwoch, 23. Juni 2021, Impftermine über die Terminbuchungsportale der Kassenärztlichen Vereinigung buchen: Personen ab 60 Jahren, Personen mit Vorerkrankungen, die ein erhöhtes Risiko für schwere Krankheitsverläufe nach einer SARS-CoV-2-Infektion haben, Beschäftigte in Krankenhäusern sowie Beschäftigte in (teil-)stationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe und Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

Öffnungszeiten Impfzentrum

Die Zweitimpfungen aus den Impfaktionen um Ostern finden für die betreffenden Personen diese und kommende Woche sonntags, 27. Juni und 4. Juli 2021, statt. Bis auf diese Ausnahmen hat das Impfzentrum weiterhin montags bis samstags geöffnet, auch an Feiertagen.

Aufsuchende Impfungen

Von Freitag, 18. Juni, bis Sonntag, 20. Juni 2021, fand eine Impfaktion in Kalk/Süd statt. Insgesamt wurden dort 414 Impfungen durchgeführt. Am Donnerstag, 24. Juni, und Freitag, 25. Juni 2021, findet eine Impfaktion in Höhenberg statt. Das mobile Impfangebot ist an folgender Stelle vor Ort: Parkplatz Ecke Frankfurter Straße/ Höhenberger Ring. Impfberechtigt sind Personen ab 18 Jahren, die unter festgelegten Adressen in Höhenberg gemeldet sind. Die Adressen und weitere Informationen sind abrufbar unter https://www.stadt-koeln.de/artikel/70610/#ziel_0_41.

Die Zweitimpfungen der Impflinge, die bei der Impfaktion in Meschenich AstraZeneca erhalten haben, werden am Freitag, 30. Juli 2021, zwischen 10.00 und 19.00 Uhr im Caritas-Zentrum Meschenich durchgeführt.

25 Fälle der Delta-Variante nachgewiesen

In Köln wurden bislang (Stand 21. Juni 2021) 12.385 Fälle der Alpha-Variante, 378 Fälle der Beta-Variante, 13 Fälle der Gamma-Variante, 87 Fälle einer Mutation der Alpha-Variante und 25 Fälle der Delta-Variante nachgewiesen. Alle positiven PCR-Tests von Personen im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes der Stadt Köln werden seit Ende Januar 2021 automatisch auf die Corona-Virus-Varianten untersucht.

Infektionsfälle in Schulen und Kitas

Aktuell gibt es 83 Indexfälle an Schulen und Kitas. Diese teilen sich wie folgt auf: Zehn Mitarbeitende in Schulen, 58 Schüler*innen, fünf Kita-Mitarbeitende und zehn Kita-Kinder. In Köln gibt es insgesamt 297 Schulen mit 152.049 Schüler*innen, 685 Kitas mit 41.986 Kita-Kindern und 918 Tagespflegepersonen beziehungsweise Großtagespflegestellen, die 3.397 Kinder betreuen. 

Alle wichtigen Informationen und tagesaktuelle Zahlen sind im Internet abrufbar

Unter www.corona.koeln hat die Stadt Köln die wichtigsten Informationen zum Corona-Virus zusammengestellt und verlinkt auf weitere Informationsseiten. Dort werden täglich aktuelle Zahlen veröffentlicht. Unter www.teststellen.koeln ist eine Übersicht über die Teststellen abrufbar, in denen sich Kölner*innen kostenlos testen lassen können.

Bei Fragen zum Corona-Virus ist die Corona-Hotline der Stadt Köln montags bis freitags von 7.00 bis 18.00 Uhr sowie samstags von 8.00 bis 20.00 Uhr und sonntags von 10.00 bis 16.00 Uhr unter 0221/221-33500 zu erreichen. Die Hotline der Stadt Köln für Fragen zur Corona-Schutzimpfung ist montags bis samstags von 8.00 bis 20.00 Uhr unter 0221/221-33578 erreichbar.