A59: Fahrbahnsanierung in Monheim

Sanierungsarbeiten am Wochenende

Fahbahnsanierung zwischen der Anschlussstelle Monheim und dem Autobahnkreuz Monheim-Süd.

Monheim - Am Wochenende saniert der Landesbetrieb Straßenbau NRW, Regionalniederlassung Rhein-Berg, einen weiteren A59-Abschnitt. Von Freitag, 17. Oktober 2014, um 19:00 Uhr bis Montag, 20. Oktober 2014, gegen 05:00 Uhr arbeiten die Straßenbauer wieder zwischen der Anschlussstelle Monheim und dem Autobahnkreuz Monheim-Süd, diesmal in Richtung Leverkusen. Die Autofahrer mit dieser Zielrichtung müssen sich dann einen von sonst zwei Fahrstreifen teilen. Der rechte Fahrstreifen erhält eine neue Asphaltdecke.

Während der Arbeiten ist in der Anschlussstelle Monheim die Auffahrt auf die A59 gesperrt. Die Umleitung für Autos in Richtung Leverkusen führt zunächst über die A59 in Richtung Düsseldorf bis zur Anschlussstelle Richrath. Dort wechseln die Autofahrer auf die andere Autobahnseite, um von dort aus ihre Ziele in Richtung Leverkusen anzufahren.

Im selben Zeitraum ist im Autobahnkreuz Monheim-Süd die Überleitung von der A59 zur A542 in Richtung A3 dicht. Die betroffenen Autofahrer müssen einen Umweg über die Anschlussstelle Rheindorf, A59, nehmen. Diese Route ist auch für die Autofahrer vorgesehen, die über die Anschlussstelle im Kreuz die A59 in Richtung Hitdorfer Straße verlassen wollen. Die Umleitungen sind mit dem "Roten Punkt" kenntlich gemacht.


Tags:
  • Straßen.NRW
  • Monheim
  • Anschlussstelle Monheim
  • Autobahnkreuz Monheim-Süd
  • Sanierungsarbeiten
  • Baustelle
  • Stau
  • umleitung
  • Sperrung
  • A59
  • Leverkusen