20.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Zwei Menschen am Bahnhof von Iserlohn getötet

Zwei Menschen am Bahnhof von Iserlohn getötet

Polizei geht von Beziehungstat aus

Am Bahnhof von Iserlohn in Nordrhein-Westfalen sind am Samstag zwei Menschen getötet worden. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus.

Iserlohn - Wie die Polizei mitteilte, handelt es sich bei den Opfern um eine 32-jährige Frau und einen 23-jährigen Mann aus Bergisch-Gladbach. Der mutmaßliche Täter setzte demnach ein Messer ein, er konnte nach der Tat "widerstandslos" festgenommen werden. Die Polizei ging nach ersten Informationen von einer Beziehungstat aus.

Die Tat ereignete sich am frühen Nachmittag am Samstag. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um einen 43-Jährigen, der ebenfalls aus Bergisch-Gladbach stammt. Er sollte am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Der Tatort sowie ein Bahnsteig wurden vorübergehend abgesperrt, sodass es zu Beeinträchtigungen im Zugverkehr kam. Am frühen Abend wurde der Bahnhof wieder freigegeben. Eine Mordkommission aus Hagen nahm die Ermittlungen auf, auch die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH