21.02.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Wim-Wenders-Gymnasiasten mit neuem Platz zum Essen

Wim-Wenders-Gymnasiasten mit neuem Platz zum Essen

Kooperation mit Caritas-Altenzentrum St. Josef

Das Wim-Wenders-Gymnasium und das Caritas-Altenzentrum St. Josef haben eine Kooperation geschlossen, durch die künftig eine nahe gelegene Mittagsverpflegung der Schüler sichergestellt wird.

Düsseldorf - So erhalten die WWG-Schüler ab sofort bis zur Fertigstellung des Schulmensa-Neubaus ihr Mittagessen im direkt gegenüber der Schule liegenden Altenzentrum in der Schmiedestraße 16. Die Kooperation wurde im Rahmen eines Pressegesprächs am Dienstag, 4. Februar 2020, von Stadtdirektor und Schuldezernent Burkhard Hintzsche vorgestellt.

Im Caritas-Altenzentrum können sich die Schüler an fünf Tagen in der Woche ihr Mittagessen aus drei verschiedenen Menüs auswählen. Ein Menü besteht dabei aus einem Hauptgericht, einer Salatbeilage/Rohkost und einer Nachspeise. Die Auswahl und Zusammenstellung der Lebensmittel und Mahlzeiten erfolgt auf Basis der aktuellen ernährungswissenschaftlichen Empfehlungen, wie sie die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) in ihrer aktuellen Veröffentlichung "Qualitätsstandards für die Schulverpflegung“ empfiehlt.

In der Zeit vom August 2017 bis zum 31. Januar 2020 waren die Schüler des Wim-Wenders-Gymnasiums im Restaurant "emmafisch" in der Emmastraße 25 mit einem warmen Mittagessen versorgt worden. Durch die Versorgung der Schülerschaft in dem Restaurant "emmafisch" wurden Verbindungen im Stadtteil aufgebaut und das lokale Angebot im Stadtteil gestärkt. Aufgrund der Möglichkeit einer Mittagsverpflegung im direkt gegenüber der Schule liegenden Altenzentrum St. Josef, haben Schule und Schulträger jedoch gemeinsam entschieden, einen Ortswechsel vorzunehmen. Nach Abschluss der Bauarbeiten wird dem Wim-Wenders-Gymnasium eine Mensa mit Cook- & Chill-Küche und Cafeteria zur Verfügung stehen.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH