22.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Wie oft sollte man zur Zahnbürste greifen?

Wie oft sollte man zur Zahnbürste greifen?

Mit diesen Tipps bleiben die Zähne gesund

Einmal, zweimal oder dreimal täglich oder nach jedem Essen? Wie oft putzen die Deutschen eigentlich ihre Zähne?

Berlin - Laut einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens YouGov putzt die Mehrheit der Deutschen zweimal am Tag die Zähne. Aber: 23 Prozent der Männer und 15 Prozent der Frauen sehen es mit der Mundhygiene nicht so eng. Sie widmen sich nur einmal täglich ihrer Zahnhygiene.

Zahnärztin Helen Fleischmann weiß: "Die Zähne nur einmal am Tag zu putzen reicht nicht aus, um sie gesund zu halten. Dann sind Karies und Paradontitis, die chronische Entzündung des Zahnfleischs, programmiert." Besonders wichtig ist es, vor dem zu Bett gehen Zähne zu putzen, da sich durch den stark reduzierten Speichelfluss in der Nacht Bakterien besonders gut ausbreiten können.

Und wie sieht es mit dem Wechsel der Zahnbürste aus?

Laut einer Statista-Studie wechselt nur die Hälfte der Deutschen mindestens alle drei Monate die Zahnbürste, der Rest nur zwei- bis einmal im Jahr. "Wenn sich die Borsten der Zahnbürste ausgefranst zu den Seiten neigen, ist es allerhöchste Zeit, die Bürste zu wechseln. Dann putzt sie nicht mehr optimal, die Zähne werden nicht sauber, Karies und Parodontitis können entstehen", so Helen Fleischmann.

Fünf Tipps, um die Mundhygiene zu verbessern:

1. Morgens und abends nach dem Essen mindestens zwei Minuten lang die Zähne mit Fluoridzahncreme putzen
2. Täglich die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Zwischenraumbürstchen reinigen
3. Einmal pro Woche Fluorid-Gel benutzen.
4. Zahnbürste wählen, die gut in der Hand liegt. Denn, wer seine Zahnbürste mag, putzt lieber und länger.
5. Ein- bis zweimal im Jahr die Zähne beim Zahnarzt professionell reinigen lassen.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH