22.11.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Wichtiger Schritt Richtung CL-Gruppensieg

Wichtiger Schritt Richtung CL-Gruppensieg

Borussia Düsseldorf schlägt Hennebont mit 3:1

Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf hat das zweite Gruppenspiel in der Champions League gewonnen.

Düsseldorf - Das Team um Timo Boll gewann bei G.V. Hennebont in Frankreich mit 3:1. Neben Boll punkteten Kristian Karlsson bei seinem Comeback nach langer Verletzung und sein schwedischer Landsmann Anton Källberg. Nahezu mühelos gewann Boll das Auftaktspiel gegen Fan Sheng Peng. Der Weltranglisten-7. geriet bei seinem 3:0 Erfolg niemals in Gefahr eines Satzverlustes und brachte seine Farben schnell in Führung.

Nicht ganz rund lief es für Anton Källberg gegen den in der Weltrangliste 52 Plätze besser notierten Belgier Cedric Nuytinck. Zwar gewann der Düsseldorfer den ersten Satz recht souverän, musste sich in den folgenden drei Durchgängen aber geschlagen geben, um am Ende durch einen Kantenball des Belgiers mit 1:3 zu verlieren. Zur Pause stand es also unentschieden. „Da war etwas mehr drin“, so Cheftrainer Danny Heister. „Ich hatte gehofft, dass Anton nach dem ersten Satz Rückenwind bekommt.“

Nach der Pause lieferten sich Kristian Karlsson und der Brite Samuel Walker ein verrücktes Duell. Karlsson gewann den ersten Durchgang knapp, danach gewannen Walker, dann wieder Karlsson und wieder Walker ihre Sätze sehr hoch im Wechsel. Im Entscheidungssatz lag der Schwede im Borussia-Trikot bereits mit 6:9 zurück, als er eine Aufholjagd startete und nach fünf Punkten in Serie das Match drehte und noch mit 3:2 gewann. Heister zum Comeback des 28-Jährigen: „Man hat gemerkt, dass ihm nach einer so langen Pause noch ein wenig die Wettkampfpraxis fehlt. Aber Kristian hatte eine tolle Einstellung und er wollte dieses Match unbedingt gewinnen. Für ihn war das eine gute Standortbestimmung. Er weiß jetzt genau, woran er noch arbeiten muss.“

Mit der erneuten Führung im Rücken trat Källberg zu seinem zweiten Match an. Gegen Fan ließ er den ersten Matchball im dritten Satz noch ungenutzt, konnte den zweiten in Durchgang vier durch einen Fehlaufschlag ebenfalls nicht verwandeln, machte aber wenige Augenblicke später im dritten Anlauf mit einem 14:12 den 3:1 Sieg seiner Mannschaft perfekt.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH