21.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Tonhalle startet musikalisch aus der Sommerpause

Tonhalle startet musikalisch aus der Sommerpause

Geburtstagsparty für Chefdirigent Adam Fischer

Die Tonhalle meldet sich im September mit einer musikalischen Geburtstagsparty zurück aus der Sommerpause.

Düsseldorf - Das erste Sternzeichen-Konzert der Saison 2019/20 steht ganz im Zeichen von Richard Strauss, dessen Todestag sich 2019 zum siebzigsten Mal jährt. Kabarettist Christian Ehring hat sich in sein einjähriges Sabbatical verabschiedet und wird beim Comedykonzert würdig von Entertainer Marco Tschirpke vertreten.

Und zum Ende des Monats gehört die Tonhalle wieder ganz den jüngsten Musikfans: In der Familienwoche gibt es 27 verschiedene Konzerte für alle Altersgruppen vom Baby bis zum Schulkind – mit einem großen „Lieblingskonzert“ im Mendelssohn-Saal als krönendem Abschluss und einem „Big Bang“ mit dem Jugendsinfonieorchester der Tonhalle.

Das Programm im September 2019 im Überblick:

Adam Fischer 70 – Geburtstagssoiree mit Haydn und Mozart

Adam Fischer, Principal Conductor der Düsseldorfer Symponiker, feiert im September seinen 70. Geburtstag. Ihm zu Ehren veranstaltet die Tonhalle am 5. September eine Geburtstagssoiree. Auf dem Programm steht, womit Adam Fischer berühmt wurde: Mozart und Haydn. Zudem wird der Dirigent über die Arbeit an seiner ersten Biografie sprechen, die im August erscheint.

Sternzeichen: Richard Strauss

Die ersten Symphoniekonzerte der Tonhallen-Saison 2019/20 am 13., 15. und 16. September stehen ganz im Zeichen von Richard Strauss, dessen Todestag sich 2019 zum siebzigsten Mal jährt. Es wird Salomes Tanz- und Blutlust besungen, es gibt Charme-Alarm im „Rosenkavalier“, und bei den „Vier letzten Liedern“, einem schwelgerischen, sehnsüchtigen Sopran-Werk, kommt im hoffentlich sonnigen Spätsommer schon ein wenig Herbststimmung auf.

Na hör'n Sie mal! - neue Musik

Am 18. September ist bei „Na hör’n Sie mal!“ wieder zeitgenössische Kammermusik mit dem notabu.ensemble neue musik zu hören. Auf dem Programm stehen diesmal Werke von Raimund Juelich und Galina Ustwolskaja. Die Konzertreihe unter der Leitung von Mark-Andreas Schlingensiepen würdigt sechsmal in der Saison Protagonisten der Neuen Musik.

Comedy-Konzert: Marco und die Geige

Kabarettist Christian Ehring hat sich in sein einjähriges Sabbatical verabschiedet und wird beim Comedykonzert am 22. September würdig von Marco Tschirpke vertreten. Der Entertainer kombiniert aphoristische Kürze mit piekfeinem Witz: Seine Spottgedichte, Satiren und Notate nehmen oft nicht länger als 30 Sekunden ein, dann segelt Tschirpke schon locker zum nächsten Einfall. Den musikalischen Part übernimmt die Deutsche Kammerakademie Neuss am Rhein unter der Leitung von Star-Geigerin Isabelle van Keulen.

September-Familienwoche

Auch die Kleine Tonhalle startet in die neue Saison: In der Familienwoche vom 23. bis zum 29. September gibt es 27 verschiedene, passgenaue Konzerte für alle Altersstufen vom Baby bis zum Schulkind. In den Reihen Himmelblau (0-24 Monate), Sterntaler (ab 2 Jahre) und Plutino (ab 4 Jahre) können die Kleinen und Kleinsten die Welt der Musik erleben, für Geschwisterkinder unterschiedlichen Alters finden die Veranstaltungen teilweise parallel statt. So können die Fast-Schulkinder bei „Plutino“ die Beine zu den Rhythmen der musikalischen Ensembles fliegen lassen, während ihre jüngeren Geschwister die Handpuppe Clara im „Sterntaler“ auf ihrer musikalischen Entdeckungstour begleiten.

Familienkonzert: Das Lieblingskonzert

So viele Instrumente, so viele Gesichter, so viele Biografien! Auch wenn die Düsseldorfer Symphoniker „wie aus einem Guss“ klingen und in ihrer schwarzen Konzertkleidung auch so aussehen, sind sie doch eigentlich ein kunterbunt zusammengewürfelter Haufen. Es wird also höchste Zeit, jede Einzelne und jeden Einzelnen von ihnen näher kennenzulernen! Und genau darum geht es im Familienkonzert am 29. September: Das Orchester stellt sich vor – und zwar so richtig und ganz ausführlich. Es dirigiert Martin Fratz, Konzertpädagogin Ariane Stern moderiert.

Big Bang: Brahms & Schostakowitsch

„Frühling, Freude und Jugend“ solle seine sechste Symphonie vermitteln, sagte Schostakowitsch kurz nach ihrer Fertigstellung. Und wer wäre besser geeignet als das Jugendsinfonieorchester der Tonhalle, um diese Musik am 29. September auf die Bühne zu bringen? Für Brahms‘ Violinkonzert kehrt dann die Geigerin Anna Mehlin nicht nur in die Tonhalle, sondern auch zu ihrem früheren Orchester zurück. Die gebürtige Düsseldorferin war Konzertmeisterin im JSO und spielt heute bei den Berliner Philharmonikern.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH