12.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Projekt "SingPong" bei der BVB-Saisoneröffnung

Projekt "SingPong" bei der BVB-Saisoneröffnung

Tischtennis meets Fußball

Am Sonntag, 4. August 2019, fand die Saisoneröffnung 2019/20 von Borussia Dortmund statt, bei der auch Borussia Düsseldorf mit seinem Projekt "SingPong" mitwirkte.

Düsseldorf/Dortmund - Im Stadion, auf der Strobelallee und in der BVB Evonik Fußball-Akademie wurde den Fans der Schwarz-Gelben ein buntes Programm geboten. Die Highlights waren unter anderem die Mannschaftsvorstellung des Supercup-Siegers und der Auftritt der Rapper „257ers“.

Neben der Profi-Fußball-Abteilung hatten auch die anderen Sparten des Vereins die Möglichkeit, sich der großen BVB-Fangemeinde zu präsentieren. Die Fußball-Akademie, die Handballer und Blindenfußballer boten ebenso wie die Tischtennis-Abteilung des BVB in Kooperation mit Borussia Düsseldorf verschiedene Mitmach-Aktionen an und sorgten bei den Besuchern für reichlich Spaß und Action auf dem Rasen.

SingPong mit seinen Elementen Musik, Singen und Tischtennis wurde den Fans an diesem Tag nicht in einem festen Ablauf näher gebracht, die BVB-Anhänger konnten sich an einzelnen Stationen ausprobieren. Es gab Rundlauf-Aktionen an großen und kleinen Tischen sowie am zentralen Bestandteil des Projekts, dem Konzertflügel, Jung und Alt versuchten sich im Duell „Mensch gegen Maschine“ an einem Ballroboter und bei der Geschwindigkeitsmessung.

Der Tagesrekord am Speedmaster wurde überraschend nicht von einem Tischtennis-Profi aufgestellt. Während der Zweitliga-Spieler des BVB, Erik Bottroff, den Ball „nur“ auf 100 km/h beschleunigte, überbot der Ex-DFB-Nationalspieler Karl-Heinz Riedle die Bestmarke um zwei km/h. Die musikalische Untermalung des Tages wurde durch BVB-Hymnen dominiert, die die zahlreichen Teilnehmer mit sangen.

Für Abwechslung sorgte Julian Meinhardt, Jugendspieler von Borussia Düsseldorf, am Klavier und bewies einmal mehr, wie gut Tischtennis und Musik zusammenpassen. Alle Beteiligten, allen voran der Dortmunder Tischtennis-Abteilungsleiter Bernd Möllmann, waren positiv überrascht von der großen Beteiligung der Fans. Auch Weltmeister Mario Götze ließ es sich nicht nehmen, bei der Düsseldorfer Borussia und dem bunten Tischtennis-Programm vorbeizuschauen.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH