21.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Tag der Freien Schulen in NRW

Tag der Freien Schulen in NRW

Marco Schmitz bei Freie Christliche Gesamtschule

Am Mittwoch, 22. November 2017, besuchte der Düsseldorfer Landtagsabgeordnete Marco Schmitz die Freie Christliche Gesamtschule Düsseldorf im Rahmen des "Tages der Freien Schulen in NRW".

Düsseldorf - Marco Schmitz ist Abgeordneter im Landtag von Nordrhein-Westfalen für die CDU und nutzte den "Tag der Freien Schulen", um den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in den Alltag eines Parlamentariers zu geben. "Die Teilnahme sehe ich als eine willkommene Gelegenheit während der Schulstunde meine Arbeit als Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen den Schülerinnen und Schülern der Freien Christlichen Gesamtschule vorzustellen sowie ihr demokratisches Verständnis zu stärken." Vorab traf Schmitz sich dabei mit dem Direktor der Schule, Dr. Holger Braune und die Vorstandsvorsitzende des Rheinisch-Bergischen Vereins Freie Christliche Schulen e.V., Claudia Orth.

Die Freie Christliche Gesamtschule Düsseldorf ist eine von vielen privaten Schulen, die in Nordrhein-Westfalen für die Schülerinnen und Schüler da ist. Der Tag der freien Schulen soll zeigen, wie wichtig die Vielseitigkeit der Schulen in Nordrhein-Westfalen ist. Private Schulen tragen im Besonderen dazu bei, die Bildungsvielfalt zu erweitern und bereichern so die Schullandschaft. "Meines Erachtens ist es wichtig, dass wir einen Bildungspluralismus in Deutschland haben," so Dr. Holger Braune im xity-Interview. "Allein der Blick in die Geschichte zeigt, dass es nicht nur gut sein kann, wenn es eine Schulform gibt, die alles vermittelt. Wenn man es auf viele Säulen stellt ist es auch in schwierigen Phasen ein stabileres Bauwerk und so ist es eben auch mit dem Schulsystem in Deutschland."

In diesem Jahr wurden Landtagsabgeordnete unter dem Motto „Schenken Sie und eine (Schul-)Stunde Ihrer Zeit“ in die Freien Schulen eingeladen, um über ihre Erfahrungen im Alltag zu berichten und die Schülerinnen und Schüler so für Politik zu begeistern. Das trägt auch dazu bei, dass die privaten Schulen in NRW bekannter werden. "Ich finde es positiv, dass durch den 'Tag der Freien Schulen' in der Öffentlichkeit noch deutlicher wird, was für Möglichkeiten Schülerinnen und Schüler an freien Schulen haben," erklärt Claudia Orth. Weiter sagt sie: "Dadurch entsteht ein tieferes Bewusstsein dafür, dass die freien Schulen inzwischen durchaus eine feste Größe im Schulsegment sind." Immerhin sind rund 10 Prozent der Schulen in Nordrhein-Westfalen unter der Führung privater Trägervereine. So werden etwa 210.000 Schüler in NRW in solchen Schulen unterrichtet.


Tag der Freien Schulen in NRW
Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH