21.01.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Strom und Gas werden 2019 teurer

Strom und Gas werden 2019 teurer

Verbraucher müssen tiefer in die Tasche greifen

2019 wird Strom noch teurer. Dies zeigt eine Analyse des Vergleichsportals Check24.

München - Grund dafür sind vor allem die gestiegenen Beschaffungskosten für die Versorger. Diese kaufen ihr Stromkontingent z. B. kurzfristiger an der Leipziger Strombörse ein. Mit Beginn des neuen Jahres legen dann die Grundversorger nach: 454 von ihnen haben seit September Preiserhöhungen von durchschnittlich 5,1 Prozent angekündigt - in der Spitze um bis zu 20 Prozent. Bei den meisten Versorgern gilt die Erhöhung ab 1. Januar 2019.

"Verbraucher zahlen schon seit langem Rekordpreise für Strom", sagt Dr. Oliver Bohr, Geschäftsführer Energie bei CHECK24. "2019 müssen sie sich auf weitere Preissteigerungen einstellen."

Gaspreise steigen erstmals wieder, 299 Grundversorger passen Preise an

Der durchschnittliche Gaspreis ist für Verbraucher von Januar bis Dezember 2018 um zwei Prozent gestiegen. Aktuell zahlen Gaskunden für 20.000 kWh im Durchschnitt 1.214 Euro. Im Januar waren es 1.190 Euro.

Für 2019 zeichnet sich bei Gas ein ähnliches Bild ab wie bei Strom. Bereits jetzt sind bei Alternativanbietern die Preise gestiegen. 299 Grundversorger haben seit September Preiserhöhungen um durchschnittlich 8,5 Prozent angekündigt - in der Spitze um bis zu 21 Prozent.

"Der Gaspreis steigt schon seit einigen Monaten", sagt Dr. Oliver Bohr. "Grund dafür sind vor allem die höheren Beschaffungskosten. Die Börsenpreise sind zwischen März und Oktober um rund 50 Prozent gestiegen."


Copyright 2018 © Xity Online GmbH