08.04.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Spatenstich für Mehrgenerationen-Gesundheitsbad

Spatenstich für Mehrgenerationen-Gesundheitsbad

Startschuss für Großbauprojekt in Benrath

Benrath erhält ein Mehrgenerationen-Gesundheitsbad. Das neue Bad entsteht auf einem Teilgelände des heutigen Freibades an der Regerstraße 9.

Düsseldorf - Mit einem ersten Spatenstich haben Oberbürgermeister Thomas Geisel, der Aufsichtsratsvorsitzende der Bädergesellschaft, Peter Schwabe, und Roland Kettler, Geschäftsführer der Bädergesellschaft Düsseldorf mbH, am Dienstag, 18. Februar, den Startschuss für den Neubau gegeben. Bis zu 27,99 Millionen Euro werden in das Projekt im Düsseldorfer Süden investiert. Die Fertigstellung ist für Ende 2021/Anfang 2022 geplant.

Oberbürgermeister Thomas Geisel: "Mit dem Neubau des Mehrgenerationen-Gesundheitsbades in Benrath wird ein weiterer großer Baustein des Bäderkonzeptes 2020 umgesetzt. Die Bäderprojekte in Flingern und Oberkassel befinden sich auf der Zielgeraden. Das Hallenbad am Flinger Broich steht kurz vor der Eröffnung. Mit dem Bäderkonzept 2020 wird der immense Sanierungsstau der vergangenen 20 Jahre aufgelöst."

Der Neubau in Benrath ist als Mehrgenerationen-Gesundheitsbad geplant und orientiert sich damit an den steigenden Gesundheits- und Präventionsgedanken. In das Raumprogramm wurden auch Anregungen aus der Bürgerbeteiligung aufgenommen und umgesetzt wie beispielsweise das separate 25-Meter-Sportbecken im Hallenbadbereich.

Die neue Ausstattung

Für die Ausstattung sind vorgesehen: ein 25-Meter-Hallenbecken (4 Bahnen) mit Sprunganlage, ein thermisch und akustisch getrenntes Lehrschwimm- und Kursbecken mit Hubboden, ein Vitalwarmwasserbecken mit Massagedüsen und Wasserattraktionen, ein Kleinkinderbecken im Hallenbad, ein Whirlpool, ein Warmluftraum, ein Gymnastikraum mit Umkleideräumen und Sanitärbereich, ein Sole-Außenbecken sowie ein Kleinkinderbecken mit Wasserspielplatz im Freibadbereich.

Der Hallenneubau wird auf dem Gelände des Freibades an der Regerstraße entstehen. Das Freibad bleibt erhalten und wird um einem Kleinkinderbereich erweitert. Das bestehende Technikgebäude wird saniert und in einen neuen Freibad-Umkleidebereich umfunktioniert. Durch diese räumliche Komprimierung werden Flächen geschaffen, die als Baugrundstücke vermarktet und zur Refinanzierung des Neubauprojektes genutzt werden können.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH