Rathaus-Empfang zur boot 2023 in Düsseldorf

Repräsentanten der Wassersportwirtschaft zu Gast

OB Dr. Stephan Keller hat am Dienstag, 24. Januar, anlässlich der "boot 2023" Repräsentanten der Wassersportwirtschaft zum traditionellen Rathaus-Empfang eingeladen.

Düsseldorf - Dabei konnte OB Keller unter anderem Robert E. Marx, Präsident der Messe boot und Präsident des Bundesverbands Wassersportwirtschaft e.V., und Wolfram Diener, Vorsitzender der Geschäftsführung  Messe Düsseldorf, im Jan-Wellem-Saal des Rathauses begrüßen.  

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller: "Die Bedeutung der boot ist für Düsseldorf außergewöhnlich groß. Als Leitmesse ist die boot Wirtschaftsfaktor und Werbeträger für die Landeshauptstadt zugleich. Garant dafür ist die enge Verbundenheit zwischen Stadt, ihrer Tochtergesellschaft Messe Düsseldorf und den beteiligten Wassersportverbänden. Mein ganz besonderer Dank gilt deshalb allen, die dazu beitragen, dass Düsseldorf Jahr für Jahr zum Mekka des Wassersports wird."

Die boot ist seit 53 Jahren Heimathafen und Motor für den internationalen Wassersport. Mehr als 1.500 Aussteller aus 68 Ländern sind bei der 54. boot an Bord. Die "boot 2023" präsentiert Yachten, Boote, Boards und Tauchausrüstung sowie Wassersportdestinationen und Charterunternehmen in 16 Hallen des Düsseldorfer Messegeländes. Aktionen wie der 65 Meter lange Flatwater Pool, auf dem der neue Trendsport "Wing-Surfen" eine der Attraktionen ist, der neu gebaute Tauchturm mit Rund-Um-Sicht, der "Sailing Pool" mit der Segelschule vom Unterbacher See oder die beliebte Kanu-Strecke laden bis Sonntag, 29. Januar, auch zum Mitmachen ein.