24.02.2021 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Peter Wienen im Dialog mit Stefan Engstfeld

Peter Wienen im Dialog mit Stefan Engstfeld

Ein Königsallee-Gespräch

Stefan Engstfeld ist der Oberbürgermeister-Kandidat von Bündnis 90/Die Grünen für Düsseldorf. Im Interview mit Peter Wienen, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Königsallee, sprach er über seine Pläne für die Düsseldorfer Prachtmeile.

Peter Wienen im Dialog mit Stefan Engstfeld

Düsseldorf - Die Königsallee ist eines der Wahrzeichen der Landeshauptstadt Düsseldorf. Die Anlieger der Prachtmeile waren interessiert zu erfahren, was der OB-Kandidat Stefan Engstfeld für dieses Markenzeichen geplant hat. "Die Königsallee ist international bekannt, sie ist unser Juwel in Düsseldorf und das soll auch so bleiben, wenn ich Oberbürgermeister werde", so Engstfeld. "Sie soll weiter eine Einkaufsmeile mit hoher Lebensqualität sein. Ich bin dafür, noch einen Schritt weiter in Richtung Boulevardcharakter und Flaniermeile zu gehen." Engstfeld plädiert für eine autofreie Königsallee, "um den Charakter der Königsallee für die Zukunft zu sichern."

Die Themen Sauberkeit und Sicherheit sind für die Interessengemeinschaft der Königsallee von großer Bedeutung. Das sieht Engstfeld genauso: "Sauberkeit ist das A und O in einer Stadt. Das muss sich in Düsseldorf eindeutig verbessern und das schreibe ich mir auch auf die Fahne." So will er mehr Möglichkeiten für die Flaneure auf der Kö bereitstellen, um ihren Müll zu entsorgen. Auch will er regelmäßigere Säuberungen anstreben. Engstfeld fordert aber auch, dass Plastikmüll gar nicht so häufig entstehen soll: "Wir müssen uns die Frage stellen, ob diese Coffee-to-go Plastikbecher wirklich sein müssen." Deshalb will der Grünen-Politiker überlegen, vielleicht eine kommunale Verpackungssteuer zu erheben.

Ein weiteres wichtiges Thema für die Königsallee ist die Verkehrsplanung. Der amtierende Oberbürgermeister schlägt ein Shared-Space-Konzept für die Königsallee vor. Hier verfolgt Engstfeld einen anderen Ansatz: "Generell ist mein Motto: 'Düsseldorf den Menschen, nicht den Autos'. Ich glaube wir brauchen weniger Autoverkehr in der Stadt, dafür mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger. Das erhöht die Lebensqualität der Stadt. Wir machen Düsseldorf damit noch lebens- und liebenswerter. Ich halte nichts von einem Shared-Space-Konzept."

Am 13. September 2020 wählen die Düsseldorferinnen und Düsseldorf ihr neues Stadtoberhaupt. Neben Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann gehen Dr. Stephan Keller von der CDU, Stefan Engstfeld von Bündnis 90/Die Grünen und der amtierende Oberbürgermeister Thomas Geisel ins Rennen.


Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH