Pandemie hat NRW-Flughäfen fest im Griff

Passagierzahlen im Jahr 2020 stark eingebrochen

Im Jahr 2020 flogen von den sechs Hauptverkehrsflughäfen in NRW rund 5,64 Millionen Passagiere ab.

Düssledorf - Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren das 74,0 Prozent weniger Passagiere als im Jahr 2019 (damals: rund 21,7 Millionen). Etwa jeder sechste (18,0 Prozent) der von allen großen Flughäfen in Deutschland gestarteten Flugreisenden flog von einem Verkehrspunkt in NRW ab.

Rund 4,7 Millionen der von Hauptverkehrsflughäfen in NRW gestarteten Passagiere flogen ins Ausland (-73,5 Prozent). Darunter starteten 328.136 Personen in das Vereinigte Königreich (-77,2 Prozent) und weitere 150.958 nach Portugal (-69,6 Prozent). Das Passagieraufkommen bei Inlandsflügen lag bei 967 030 Passagieren (-76,2 Prozent).

Wie die Statistiker weiter mitteilen, starteten im Dezember 2020 von den NRW-Hauptverkehrsflughäfen 186.428 Fluggäste; das waren 87,0 Prozent weniger als im Dezember 2019.