21.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Oberbürgermeisterkonferenz "Living Together"

Oberbürgermeisterkonferenz "Living Together"

Herausforderungen des Zusammenlebens

Was macht die Großstädte in Zukunft lebenswert und welche Lösungen sind die besten, um ein friedliches Zusammenleben für seine Bürgerinnen und Bürger zu fördern?

Düsseldorf - Antworten auf aktuelle Herausforderungen für Großstädte diskutieren mehr als 30 Delegationen aus 23 Ländern vom 30. August bis zum 1. September 2019 in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Oberbürgermeister Thomas Geisel wird Stadtrepräsentanten unter anderem aus Metrolpolen wie Moskau, New York, Kalkutta und Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesh, zur Konferenz "Second Mayors Summit on Living Together" am Freitagabend, 30. August 2019, im Rathaus begrüßen. Am Samstag, 31. August, wird er mit Niels Annen, Staatsminister im Auswärtigen Amt, die Diskussion zu den zu den wichtigen globalen Zukunftsfragen für Metropolen offiziell eröffnen. Die Living Together-Konferenz fand erstmals 2015 im kanadischen Montréal statt.

Zusammen mit seinem Amtskollegen Antoin Scholten, Oberbürgermeister der Stadt Venlo, und Aziza Akhmouch, Leiterin des Bereiches Cities, Urban Policies, Sustainable Development bei der OECD, stellte OB Thomas Geisel das offizielle Programm für das Konferenz-Wochenende am Dienstag, 20. August 2019, im Lindner Congress Hotel vor. "Ich freue mich darauf, dass so viele Amtskolleginnen und -kollegen aus aller Welt nach Düsseldorf kommen, um die besten Antworten auf Fragestellungen zu finden, die den Bürgerinnen und Bürgern von großen Städten weltweit am Herzen liegen: Wir wollen voneinander lernen, wie Vorbild-Projekte bei Bürgerbeteiligung, Stadtplanung und Integration zu einem besseren Zusammenleben für uns alle führen", sagte OB Thomas Geisel. "Die Konferenz ist eine großartige Gelegenheit für die Landeshauptstadt, gemeinsam erfolgversprechende Wege zu finden, sich die Lebensbedingungen und den Zusammenhalt unserer Bürgerinnen und Bürger zu verbessern und uns in einer Düsseldorfer Deklaration auf die gemeinsamen Leitideen zu verständigen."

Eine Übersicht der fünf Workshops:
- Communicative cities (Stadtplanung & Stadtentwicklung)
- Healthy cities (Nachhaltigkeit & Gesundheit)
- Resilient cities (Sicherheit & Gefahrenabwehr)
- Connective cities (Digitalisierung & Bürgerengagement)
- Inclusive cities (inklusive Gesellschaften)

Ein Highlight ist eine interaktive Ausstellung, die die Ergebnisse des Konferenztags zusammenfassen und bereits am 1. September, dem Folgetag der Konferenz, öffentlich zugänglich macht. Unter dem Motto "Heute Stadt von Morgen denken" dokumentiert sie neben den Umfrageergebnissen die Diskussionen der städtischen Vertreterinnen und Vertreter vom Vortag. Diese werden noch in der Nacht zu Sonntag zusammengefasst: Besucherinnen und Besucher können dabei auch ihre Anregungen und Wünsche für die Zukunftsfragen einer Großstadt wie Düsseldorf formulieren. Die Ausstellung ist vom 1. bis 7. September 2019 im NRW-Forum und vom 9. bis 15. September 2019 im Café Europa, Marktplatz 6b, zu sehen.


Oberbürgermeisterkonferenz "Living Together"
Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH