22.07.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Neuinszenierung von "Der Ring des Nibelungen"

Neuinszenierung von "Der Ring des Nibelungen"

"Die Walküre" feiert Premiere im Opernhaus

2018 ist das Jahr des neuen "Rings": Nach dem Auftakt mit "Das Rheingold" führt die Deutsche Oper am Rhein die Neuinszenierung von Richard Wagners "Der Ring des Nibelungen" fort.

Düsseldorf - Am Sonntag, 28. Janu­ar 2018, feiert „Die Walküre“ um 17.00 Uhr Premiere im Opernhaus Düsseldorf. Am 7. April folgt „Siegfried“, am 27. Oktober die „Götterdämmerung“. Regie führt Dietrich W. Hilsdorf, das Bühnenbild gestaltet Dieter Richter, die Kostüme Renate Schmitzer. Generalmusik­direktor Axel Kober bringt Wagners Opus magnum bis zum Sommer 2019 mit beiden Orches­tern – den Düsseldorfer Sym­pho­­nikern und den Duisburger Philharmoni­kern - und unterschied­lichen Sängerbesetzun­gen in Düsseldorf und Duisburg zur Aufführung.

„Die Walküre“ in Düsseldorf entwickeln Dietrich W. Hilsdorf und Axel Kober mit renommierten Gästen und Wagner-Interpreten aus dem Ensemble der Deutschen Oper am Rhein: Corby Welch und Elisabet Strid sind das Wälsungenpaar Siegmund und Sieglinde, dem Sami Luttinen als Hunding gegenübersteht. Simon Neal und Renée Morloc führen als Wotan und Fricka die Götterfamilie an. Linda Watson, die Brünnhilde der Bayreuther Festspiele, der Los Angeles Opera und der Wiener Staatsoper, ist nun am Rhein als Walküren­tochter zu erleben.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH