25.05.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Mehr Platz für die "boot" Düsseldorf

Mehr Platz für die "boot" Düsseldorf

12000 frische Quadratmeter

Wassersport braucht deutlich mehr Platz - zumindest, wenn man die Weltleitmesse des Wassersports betrachtet. Die boot Düsseldorf platzte im Rekord- und Jubiläumsjahr 2019 aus allen Nähten.

Düsseldorf: Die größte Änderung der boot 2020 wird wohl die Halle 1 sein - der Neubau hinter dem ebenfalls neu gestalteten Eingang Süd wird zum ersten Mal Heimat der mittelgroßen Motorboote.

Neu auch: Die Halle 5. Hier finden erstmals die sogenannten Superboats ein Zuhause - luxuriöse und teilweise sehr schnelle Tender-Boote. Den weitesten Umzug haben die Taucher - dafür aber deutlich mehr Platz, gut für die Aussteller auf Wartelisten. Von Halle 3 geht’s in Halle 11 und 12. Zusammen mit dem Meeresschutzprojekt "Love your Ocean" und der Unterwasser-Fotografie-Pixel-World. Wichtiger Bonus: Die dann räumliche Nähe zum Charter- und Destinationsmarkt. Denn Bootseigner tauchen gern und ein Drittel aller Taucher sitzt regelmäßig in einem Boot.

Ebenfalls mehr Platz bekommt der vielleicht emotionalste Wassersport: Das Segeln. Yachten aus diesem Segment sind ab 2020 in den Hallen 15, 16 und 17.

Das Konzept steht und fällt mit der Fertigstellung der Halle 1 im September 2019. Ein Projekt für die Messegesellschaft rund 140 Millionen aus eigenen Mitteln zahlt.


Mehr Platz für die "boot" Düsseldorf
Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH