Lilly Becker hält weiter zu Noch-Ehemann Boris Becker

45-Jährige erhält Unterstützung von Exfrau und aktueller Partnerin

Lilly Becker, Noch-Ehefrau des wegen Insolvenzverschleppung verurteilten früheren Tennisstars Boris Becker, will weiter zu ihm halten.

Berlin - "Ich trage noch immer seinen Nachnamen ? und das tue ich auch weiterhin voller Stolz und Würde", sagte die 45-Jährige dem Magazin "Bunte" laut Vorabmeldung vom Mittwoch. 2018 hatte sich das Paar getrennt und lebt seitdem in Scheidung.

"Ich werde Boris immer lieben, anders als früher, aber eine Form von Liebe ist immer da", sagte Becker. Sie sei überrascht und geschockt gewesen von dem Gerichtsurteil. Auch für ihren gemeinsamen Sohn sei es "ein schwerer Schlag" gewesen. "Er ist gerade mal zwölf Jahre alt, Kinder in seinem Alter sollen unbeschwert sein - dass es genauso bleibt ist jetzt meine Aufgabe als Mutter", sagte Becker.

Unterstützt werde sie von Beckers Exfrau Barbara Becker und seiner aktuellen Partnerin Lilian de Carvalho Monteiro. "Lilian, Barbara und ich - wir sind wie ein Ring, den wir um Boris schließen, um ihn zu schützen. Wir werden nicht zulassen, dass man schlecht über ihn spricht." Ein Londoner Gericht hatte den 54-jährigen früheren Tennisspieler in der vergangenen Woche zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Die Hälfte der Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.

(xity, AFP)