05.06.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Lenny Kravitz besuchte kurz nach Mauerfall Bekanntschaft in Ost-Berlin

Lenny Kravitz besuchte kurz nach Mauerfall Bekanntschaft in Ost-Berlin

55-Jähriger besitzt heute noch Stücke der Mauer

Der US-amerikanische Sänger Lenny Kravitz hat kurz nach dem Mauerfall ein Mädchen aus Ost-Berlin kennengelernt.

Berlin - "Als ich zu ihr nach Hause bin, fühlte es sich so an, als würde ich eine verbotene Zone betreten", sagte der 55-Jährige dem "Zeit-Magazin Mann" laut Vorabmeldung vom Dienstag.

Sein Großvater, mit dem er während des Mauerfalls in Berlin gewesen sei, habe Stücke aus der Mauer gehackt. Die besitze er heute noch, sagte Kravitz. Der Großvater habe sich - im Gegensatz zu ihm - sehr gut mit Geschichte ausgekannt.

Als Jugendlicher sei die Beschäftigung mit seiner schwarzen und jüdischen Identität "verwirrend" gewesen, berichtete der 55-Jährige weiter. "Die schwarzen Kids meinten, ich sei nicht schwarz genug, die weißen Kids sagten, ich sei nicht richtig weiß", sagte Kravitz. Seine Eltern hätten ihm dazu geraten, stolz auf beide Seiten seiner Herkunft zu sein. Er habe in seiner Kindheit sowohl christliche als auch jüdische Feiertage gefeiert.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH