Knappe Mehrheit begrüßt Start von Oktoberfest nach Corona-Zwangspause

Hälfte sorgt sich allerdings wegen Ansteckungsgefahr

Eine knappe Mehrheit der Bundesbürger begrüßt den Start des Münchner Oktoberfests nach zwei Jahren Corona-Zwangspause.

München - 53 Prozent finden es richtig, dass die Wiesn nun wieder stattfindet, wie die am Freitag veröffentlichte Befragung des Meinungsforschungsinstitutes Civey im Auftrag der Onlineausgabe von "Focus" zeigt. Mit 32 Prozent ist rund ein Drittel dagegen, 15 Prozent sind in dieser Frage unentschieden.

Das Oktoberfest beginnt am Samstag und findet trotz der anhaltenden Coronapandemie ohne Einschränkungen statt. Unter den Bundesländern verzeichnet Bayern erwartungsgemäß die höchsten Zustimmungswerte. 57 Prozent der Bayern finden die Entscheidung zur Wiederauflage des Oktoberfests nach der Coronapause richtig ? nur 31 Prozent sind dagegen. Nur in Brandenburg gibt es mit 30 Prozent weniger Zweifler.

Viele Menschen haben jedoch Sorge, sich im Fall eines Oktoberfestbesuchs mit Corona anzustecken. Auf die entsprechende Frage antworteten 53 Prozent mit ja oder eher ja, während 40 Prozent der Befragten keine Angst oder eher keine Angst vor einer Ansteckung haben. Bei dieser Frage unterscheiden sich die Ergebnisse je nach Bundesland weniger stark.

© 2022 AFP