05.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Kleinspielfeld im Arena-Sportpark umgebaut

Kleinspielfeld im Arena-Sportpark umgebaut

Künftige Spielstätte der Blindenfußballmannschaft

Nach zwei Wochen Bauzeit ist am Dienstag, 30. Juli 2019, das neue Blindenfußballfeld im Arena-Sportpark offiziell eröffnet worden.

Düsseldorf - Düsseldorfs Stadtdirektor Burkhard Hintzsche erklärt, wie der Platz entstand: "Es gibt bundesweit etwa 650.000 blinde oder sehbehinderte Sportler. In dieser Region gibt es sehr wenig Möglichkeiten, Blindenfußball zu betreiben. Deshalb haben wir ein dauerhaftes Feld hier im Arena-Sportpark etablieren. Wir hoffen natürlich, dass der Blindenfußball in Düsseldorf damit jetzt eine Zukunft hat. Das führt vielleicht auch dazu, dass Fortuna Düsseldorf bei der deutschen Meisterschaft im Blindenfußball eine bedeutende Rolle spielt."

Eine Sache, die sofort auffällt, ist der neue Kunstrasen, der auf dem Feld verlegt wurde. Dieser ist unverfüllt, enthält als weder Sand noch Gummigranulat. "Wir haben hier von einem Hersteller einen Rasen gesponsert bekommen. Wir werden jetzt mit diesem Kunstrasen Erfahrungen sammeln." Der Kunstrasen soll besonders umweltfreundlich und weniger pflegeaufwändig sein als andere Kunstrasenanlagen und so eine gute Alternative bilden.

Stefan Felix, der erblindete Behindertenbeauftragte von Fortuna Düsseldorf, hat einiges auf dem neuen Feld vor: "Wir trainieren hier auf dem neuen Spielfeld wöchentlich und arbeiten mittelfristig daran, mit Fortuna Düsseldorf an den Blindenfußball-Meisterschaften in der 1. Liga teilzunehmen."

Blindenfußball funktioniert ähnlich wie Fußball für sehende Menschen. Der einzige wirkliche Unterschied ist, dass der Torwart der einzige sehende Mensch in der aktiven Mannschaft ist. Darüber hinaus gibt es für die Spieler sehende Guides auf dem Feld, die als Orientierungshilfe fungieren.

Das Sportamt der Stadt Düsseldorf unterstützt das wöchentliche Training von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr mit Hilfe von Bundesfreiwilligendienstleistenden. An den übrigen Tagen steht der neue Platz weiterhin für den Freizeitsport kostenlos zur Verfügung.


Kleinspielfeld im Arena-Sportpark umgebaut
Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH