21.01.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Im Gespräch mit Tischtennisprofi Timo Boll

Im Gespräch mit Tischtennisprofi Timo Boll

Tischtennisass über Karriere und Lieblingsessen

Timo Boll ist Spitzentischtennisspieler der Borussia Düsseldorf. Er bildet seit Jahren den konstanten Kern des Teams um Trainer Danny Heister.

Düsseldorf - Wir trafen den Tischtennisprofi und sprachen über seine Zeit bei der Borussia, sein Lieblingsessen und seine Wünsche für die Zukunft. Seit 2006 spielt Timo Boll für Borussia Düsseldorf und hat gemeinsam mit dem Verein viele Wettkämpfe bestritten und gewonnen. Für ihn ist die Verbundenheit zu seinem Verein sehr wichtig. "Ich bin bei einem sehr guten Verein gelandet und habe den Wechsel auch nie bereut. Ich habe hier tolle Jahre verbracht und viele Freunde und Kameraden gefunden. Neben all dem Sportlichen Ehrgeiz ist es immer sehr wichtig, dass man sich auch in den Reihen wohl fühlt, dass man das Vertrauen spürt und das bekommt man sehr schnell bei Borussia Düsseldorf."

Wenn man so viel in einer Sportart erreicht hat und schon so lange dabei ist, ist es schwer sich an eine Zeit vor dem Sport zu erinnern. Vor allem im Fall von Boll, der bereits im Alter von 4 Jahren anfing, ist es schwer an die Zeit davor zurückzudenken.

Timo Boll ist wohl einer der bekanntesten Deutschen in China. Er tritt immer wieder in internationalen Turnieren an und holt Preise. Vor allem im Land des Tischtennis ist er so sehr bekannt geworden und wird von seinen Fans geliebt. Jemand der so viel Zeit seines Lebens in den Sport investiert braucht auch einen Ausgleich. Für Boll ist die Zeit im Flugzeug zwischen Turnieren und Trainingseinheiten eine Gelegenheit, den Kopf frei zu bekommen. "Im Flugzeug schaue ich meistens nicht einmal einen Film, dann greife ich eher zu einem Buch und lese."

Auf seinen Reisen nach China fand das Tischtennisass seine Lieblingsküche. "Da China mittlerweile meine zweite Heimat geworden ist, weiß ich, was mir da schmeckt und was ich vertrage. Ich war auf schon das eine oder andere Mal in Malaysia und da ist die Küche sehr scharf. Manchmal etwas zu scharf."

Timo Boll hat in seinem Leben Höhen erreicht, von denen andere Sportler nur träumen können. Wir wünschen im weiterhin alles Gutes. Für seine Zukunft wünscht sich Boll eigentlich nicht viel. Ganz bescheiden sagt er: "Ich bin dankbar dafür, wie meine Karriere bisher verlaufen ist. Ich wünsche mit eigentlich nur Gesundheit für meine Familie."


Im Gespräch mit Tischtennisprofi Timo Boll
Werbung

Copyright 2018 © Xity Online GmbH