21.01.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Im Gespräch mit IHK-Chef Gregor Berghausen

Im Gespräch mit IHK-Chef Gregor Berghausen

"Ich habe noch nicht genug italienisch gegessen"

Gregor Berghausen ist Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf. Doch was sind seine Lieblingsspeisen, seine Hobbys und sein Wunsch für die Zukunft?

Düsseldorf - Seit dem 1. Januar 2016 arbeitet Berghauses als Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf. Zu Berghausens beruflichen Stationen gehören die Leitung der Abteilung Berufsbildung/Prüfungen der IHK Düsseldorf und die Leitung der Abteilung Aus- und Weiterbildung der IHK Köln.

Die Industrie- und Handelskammer muss sich mit Trends befassen und immer ein wenig in die Zukunft blicken, um Unternehmen optimal unterstützen zu können. Die Arbeit als Hauptgeschäftsführer beginnt dabei nicht erst um 9:00 Uhr und endet auch nicht schon um 17:00 Uhr. Nach langen Arbeitstagen entspannte sich Gregor Berghausen mit seiner Familie. Aber er musiziert auch gerne. "Als Hobby habe ich inzwischen im wesentlichen die Musik. Ich habe immer Klavier gespielt, ich habe auch in der Jugend zeitweise semi-professionell Musik gemacht und da sage ich ganz klar: 'Das ist etwas, dass mich sofort entspannt.' Ein Klavier ist ein tolles Instrument, weil man sich einfach daran setzen und loslegen kann." Auch Sport und die Arbeit im heimischen Garten entspannen Berghausen in seiner Freizeit.

Wenn man von Entspannung spricht, denken viele Menschen auch an gutes Essen. Gregor Berghausen sagt von sich selbst: "Ich habe immer noch nicht genügend italienisch gegessen. Ich bin jemand, der mediterrane Küche sehr schätzt, obwohl man hier in Düsseldorf natürlich viele andere Möglichkeiten hat."

Für die Zukunft wünscht sich Gregor Berghausen, dass mehr Jugendliche den Weg der Beruflichen Ausbildung wählen. "Ich wünsche mir, dass die Ausbildung hier in Deutschland wieder den Stellenwert bekommt, den sie über viele Jahrzehnte hatte. Wir haben aktuell wirklich große Probleme, die jungen Leute dafür zu begeistern, weil zu viele in ein Studium gehen."


Im Gespräch mit IHK-Chef Gregor Berghausen
Werbung

Copyright 2018 © Xity Online GmbH