09.02.2023 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Im Februar 2023 startet "Kein Azubi ohne Digi"

Im Februar 2023 startet "Kein Azubi ohne Digi"

Kostenlose Workshops zur Informationskompetenz

1.000 Auszubildende aus Düsseldorf können ab Februar 2023 ein interaktives Online-Live-Training zum Thema Digitale Bildung im Firmenkontext kostenlos buchen. Im Fokus stehen die Nachrichten- und Informationskompetenz.

Im Februar 2023 startet "Kein Azubi ohne Digi"

Düsseldorf - Der Rollout des Modellprojekts "Kein Azubi ohne Digi" wird gefördert von der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen und orientiert sich wie deren Ankerprojekt #DigitalCheckNRW in Aufbau und Inhalten am Medienkompetenzrahmen. Schirmherr der Aktion ist NRW-Medienminister Nathanael Liminski: "Digitale Medien kompetent und selbstbestimmt nutzen zu können, ist heute wichtiger denn je. Es ist von zentraler Bedeutung für soziale Teilhabe und wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit – und grundlegend für unsere Demokratie. Die vergangenen Jahre haben uns eindrücklich vor Augen geführt, wie mit Desinformation versucht wird, unsere demokratische Gesellschaft zu spalten. Auch deshalb fördert die Landesregierung Modellprojekte zum Thema Informations- und Nachrichtenkompetenz. Ich freue mich, dass sich hierbei die Industrie- und Handelskammer Düsseldorf und die BG 3000 Service GmbH einbringen – und wir so gemeinsam viele junge Menschen mit diesem Thema erreichen."

Gregor Berghausen, Hauptgeschäftsführer der IHK Düsseldorf erklärt: "Wir unterstützen das Projekt, weil es im digitalen Zeitalter immer wichtiger wird, Wissen darüber zu erwerben, welche Fallstricke im Netz lauern können. Ob es um das Erkennen von Fake-News oder den Umgang mit Hate Speech geht: Digital kompetente Auszubildende sind für jedes Unternehmen ein Gewinn. Wir haben daher das Ziel, 1.000 Azubis in Düsseldorf und im Kreis Mettmann zu qualifizieren."

Simone Stein-Lücke, Gründerin und Geschäftsführerin der BG3000, ergänzt: "Digitale Bildung ist eine der wesentlichen Kulturtechniken geworden und nicht mehr wegzudenken. Neben Lesen, Schreiben und Rechnen gehört die digitale Bildung zum Grundlagenkoffer der jungen Menschen dazu. Deshalb müssen wir dringend die Bildungslücke schließen zwischen dem Schul- und Ausbildungsbetrieb. Und das tut die BG3000 gemeinsam mit der IHK Düsseldorf und der Staatskanzlei NRW. Ein echter Durchbruch für den Ausbildungsmarkt! Wir freuen uns darauf, 1.000 Düsseldorfer Azubis ab Februar digi-fit zu machen!"

Die Rheinbahn gehört zu den ersten Firmen, die das Angebot für ihre Auszubildenden nutzen möchte. Klaus Klar, Vorstandsvorsitzender und Arbeitsdirektor der Rheinbahn: „Das Projekt hat aus unserer unternehmerischen Sicht geradezu eine Notwendigkeit. Ausbildung ist eine unserer wichtigsten Investitionen in die Zukunft. Wir haben als ausbildendes Unternehmen einen Unterstützungsauftrag jungen Menschen gegenüber. Wir wollen ihre fachlichen, aber auch ihre persönlichen Kompetenzen entwickeln. Die Digitalisierung der Ausbildung oder die Veränderung der Lernformate sind bei uns längst gelebte Praxis. Mit den Workshops fördern wir die digitale Medienkompetenz zusätzlich und holen damit die Auszubildenden in ihrer Lebenswirklichkeit der sozialen Medien ab.“

Verschiedene Challenges sorgen am Ende der Workshops dafür, dass die Auszubildenden ihr frisch erworbenes Know-how sofort in der Praxis anwenden. Über die erfolgreiche Teilnahme an der Fortbildung erhalten die Azubis eine Bescheinigung. In den Workshops werden die Themen Recherche, Medien- und Urheberrecht, Content-Produktion, Fake News, Hate Speech sowie Social Media Management behandelt.

Die Azubi-Workshops starten Mitte Februar 2023. Hier lernen die Auszubildenden wie sie sich richtig im Netz bewegen. So soll den jungen Menschen eine Basis für einen souveränen Start in die digitale Geschäftswelt geboten werden.


Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH