23.01.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> ITTF mit neuem Weltranglisten-System

ITTF mit neuem Weltranglisten-System

Timo Boll klettert auf Platz 3

Der Tischtennis-Weltverband ITTF hat die Premieren-Ausgabe der Weltrangliste im neuen Jahr veröffentlicht, die erstmals auf einem neuen Berechnungssystem basiert.

Düsseldorf - Die herausragenden Leistungen in 2017 haben dazu geführt, dass Timo Boll nun als Nummer drei der Welt geführt wird. Borussias Topspieler und Ex-Borusse Dimitrij Ovtcharov, der es als zweiter Deutscher nach Boll an die Spitze der Weltrangliste geschafft hat, dominieren als Erster und Dritter das Ranking wie nie zuvor und sorgen nach fast siebenjähriger chinesischer Regentschaft für ein historisches Ergebnis aus deutscher Sicht.

Auch Kristian Karlsson hat allen Grund zur Freude. Der sympathische Schwede klettert von Position 27 auf 22 und erreicht damit die höchste Platzierung seiner Karriere, die er bereits einmal im November 2016 inne hatte. Stefan Fegerl wird als drittbester Borusse nach einem durchwachsenen Jahr nun als Nummer 53 der Welt geführt (-12 Plätze), während Youngster Anton Källberg 37 Ränge gut macht und als 71. des Rankings weiter auf dem Vormarsch ist.

Bei der Weltrangliste Januar 2018 greift erstmals das neue Berechnungssystem des Weltverbandes ITTF, das ab sofort Monat für Monat die bis zu acht besten Turnierergebnisse der Athleten aus den vergangenen 12 Monaten zu Grunde legt. Wer viele Turniere bestreitet, verfügt über die maximale Zahl an Events und mögliche Streichergebnisse. Wer wenig spielt, muss mit größeren Platzeinbußen rechnen als bisher. Die Events sind, je nach Einstufung durch den Weltverband, unterschiedlich bewertet und je nach Abschneiden erhält ein Spieler festgelegte Punkte für das Erreichen der jeweiligen Runde.

Die Januar-Weltrangliste in Auszügen (die Platzierung des Vormonats in Klammern):

1. (3.) Dimitrij Ovtcharov

2. (2.) Fan Zhendong

3. (5.) Timo Boll 

4. (6.) Lin Gaoyuan 

5. (4.) Xu Xin 

6. (8.) Koki Niwa 

7. (1.) Ma Long 

7. (14.) Wong Chun Ting 

9. (11.) Simon Gauzy 

10. (15.) Kenta Matsudaira


Copyright 2016 © Xity Online GmbH