18.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Hier laufen in der Stadt Schulbaumaßnahmen

Hier laufen in der Stadt Schulbaumaßnahmen

In den Ferien wurde an 50 Baustellen gearbeitet

Der Ausbau und die Modernisierung der Düsseldorfer Schulstandorte läuft weiter auf Hochtouren.

Düsseldorf - Alleine in diesem Jahr erfolgt unter anderem der Startschuss für zwei komplette Schulneubauprojekte (Mosaik-Schule, Gemeinschaftshauptschule Benrath), fünf Schulerweiterungsmaßnahmen werden begonnen und der Abschluss von 13 Um- und Erweiterungsbauten ist vorgesehen. Während der Sommerferien wurde der Schulbau mit Hochdruck fortgeführt, so dass die schulfreie Zeit genutzt wurde, um an 50 Schulbaumaßnahmen zu arbeiten. Die Maßnahmen dauern je nach Umfang zwischen sechs Wochen und 2,5 Jahren.

Schulbaumaßnahmen

Insgesamt wurde an 50 Baustellen gearbeitet. Unter anderem an Folgenden: An der KGS Fuldaerstraße 33 werden die WC-Anlagen im Erdgeschoss und in der ersten Etage saniert. Dabei werden unter anderem die Sanitäranlagen, Fliesen und Rohrleitungen erneuert.

Im Gymnasium Gerresheim, Am Poth 60, werden Brandschutzmaßnahmen in Höhe von circa 240.000 Euro umgesetzt. An der städtischen Gemeinschaftsgrundschule an der Vennhauser Allee 160/162 finden diverse Baumaßnahmen statt. So erfolgt unter anderem eine Sanierung der Trinkwasserleitungen.

Die Carl-Sonnenschein-Schule, Graf-Recke-Straße 153, wird von zwei auf vier Züge erweitert und erhält eine neue Turnhalle. In der KGS und Regenbogenschule an der Jahnstraße 97 ist der 4. Bauabschnitt der Fassadensanierung gestartet. 

Schulstandort GGS Schloss Benrath und KGS St. Cäciliaschule

Im Rahmen eines Pressetermins wurden auch die Arbeiten am Schulstandort an der Erich-Müller-Straße 31 vorgestellt. Das Gebäudeensemble an dem Standort soll durch einen zum Bestand symmetrisch liegenden Neubau erweitert werden. Im Zuge der Vorplanung wurden verschiedene Planungsansätze und Varianten für den Neubau untersucht. Das daraus resultierende Leitkonzept lautet "Schule im Park". Der Neubau wird so in Flucht der Turnhallen-Außenwände zwischen den bestehenden geschützten Bäumen stehen.

Das Gebäude liegt somit zentral "im Park" zwischen der benachbarten Gemeinschaftshauptschule Benrath und den Grundschulen, aber auch als schulhoftrennendes Element mittig zwischen KGS und GGS und ist von beiden Seiten gleichwertig zugänglich. Die Schulhofgrößen bleiben somit etwa wie im Bestand und auch die Bäume können weitestgehend erhalten bleiben. Die Dreigeschossigkeit des Neubaus wird sich gut zwischen Bestandsgebäude und dem Neubau der Gemeinschaftshauptschule Benrath eingliedern und passt sich dem allgemeinen Maßstab der gebauten Umgebung an. Die entstehende Bruttogeschossfläche des Neubaus beträgt circa 2.150 Quadratmeter.

Gemeinschaftshauptschule Benrath

In direkter Nachbarschaft zu den beiden Grundschulen entsteht an der Melanchthonstraße 2 der Neubau für die Gemeinschaftshauptschule Benrath. Das alte Schulgebäude an dem Standort wurde abgerissen, um Platz für den Neubau zu schaffen. Der Neubau soll im dritten Quartal 2021 bezogen werden. Bis dahin sind die Schüler in einem Ersatzgebäude an der Kappeler Straße 105a untergebracht. Das Gebäude wurde nach aufwändigen Sanierungsarbeiten durch die Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz AG (IDR) Anfang Januar 2019 von der Schule bezogen.

Der neue Schulbau an der Melanchthonstraße 2 wird für bis zu 450 Schülerinnen und Schüler ausgelegt sein. Es wird durch eine wettkampffähige Zweifeld-Sporthalle ergänzt. Aufgrund der hohen Vereinsnutzung wird diese mit 199 Zuschauerplätzen auf einer Tribüne ausgestattet. Das neue Schulgebäude ist in drei Nutzungselemente gegliedert. Das Herzstück bildet eine zentrale dreigeschossige Halle. Diese verbindet den Vorplatz mit dem Schulhof. Auf der östlichen Seite sind über drei Geschosse Cluster und auf der westlichen Seite die Fachklassen sowie Schulverwaltung und Lehrerbereich angeordnet.

Die handwerklichen Fachräume sind im Erdgeschoss angesiedelt. Die Räume für Musik, Kunst, textiles Gestalten und Hauswirtschaft befinden sich in direktem Kontakt zu der Halle. Auch die Mensa befindet sich dort und wird über die direkt angelagerte "Cook & Chill"-Küche bedient. Die Klassenräume sind als Cluster ausgebildet. Um einen zentralen Mehrzweckraum sind vier Klassenräume und ein Differenzierungsraum angeordnet. Die Clusterlösung soll dabei ermöglichen, dass die Mehrzweckfläche frei nutzbar und möblierbar ist. Weitere Nebenflächen wie WC-Anlagen, Garderoben und Putzmittelräume sind in jedem Cluster untergebracht.


Hier laufen in der Stadt Schulbaumaßnahmen
Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH