Harald Schmidt hält sich von sozialen Medien fern

Entertainer ist aber beeindruckt von Elon Musk

Entertainer Harald Schmidt hält sich von sozialen Medien fern. 

Berlin - "Weil ich nichts mitzuteilen habe, bin ich in keinem Netzwerk", sagte der 65-Jährige im Interview mit der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten" (Mittwochsausgaben). "Wer jetzt was auf Twitter schreibt, ist mir wurscht. Meine Informationen hole ich aus der Zeitung, den Fernsehnachrichten und dem Radio."

Seit bekannt ist, dass der Unternehmer Elon Musk Twitter kaufen möchte, wolle er seine Haltung zu sozialen Medien aber überdenken, sagte Schmidt. "Seit ich gesehen habe, wie Elon Musk in seinem Werk in Brandenburg tanzt und Olaf Scholz dazu applaudiert, mag ich ihn sehr", sagte der Entertainer. "Solche Typen bräuchten wir in Deutschland auch."

(xity, AFP)