Hannelore Hoger träumt vom "Bella Block"-Comeback in Paris

"Wenn es ein raffiniertes Drehbuch gäbe, würde ich es machen"

Die Schauspielerin Hannelore Hoger würde sich über eine Wiederauflage ihrer 2018 eingestellten ZDF-Krimireihe "Bella Block" freuen - und das am liebsten mit dem Drehort Paris.

Berlin - "Wenn es ein raffiniertes Drehbuch gäbe, würde ich es machen", sagte Hoger der Illustrierten "Frau im Spiegel" laut Mitteilung vom Mittwoch. Im Grunde wäre ihr der Drehort zwar egal, sie hat aber einen klaren Favoriten: "In Hamburg, auf Sylt, auf Fuerteventura, wo auch immer - am besten wäre allerdings Paris, ich liebe diese Stadt."

Hoger äußerte in der Illustrierten den Wunsch, einmal 104 Jahre alt zu werden. "Davon bin ich fest überzeugt, dass ich das schaffe." Die Festlegung auf die Zahl erklärte Hoger mit den Worten: "104 klingt einfach gut." Allerdings ist zumindest der breiten Öffentlichkeit unklar, wie alt Hoger im Moment überhaupt ist: Nach unterschiedlichen Quellen ist sie 1940, 1941, 1942 oder doch erst 1943 geboren, entsprechend wird sie an ihrem Geburtstag im August zwischen 79 und 82 Jahre alt.

© 2022 AFP