Hängebauchschwein stirbt bei Verkehrsunfall in Niedersachsen

Tier auf Straße von Auto erfasst - Leiche nach Vorfall verschwunden

Ein Hängebauchschwein ist bei einem Verkehrsunfall in Niedersachsen ums Leben gekommen. Der nicht alltägliche Zwischenfall ereignete sich laut Polizei bereits am Sonntag. Nach dem Unfall verschwand zudem die Leiche des getöteten Tieres.

Ein Hängebauchschwein ist bei einem Verkehrsunfall in Niedersachsen ums Leben gekommen. Der nicht alltägliche Zwischenfall ereignete sich bereits am Sonntag in der Gemeinde Rastede, wie die Polizei in Oldenburg am Donnerstag mitteilte. Ein 47-jähriger Autofahrer erfasste das Tier, als es eine Straße überqueren wollte. Die Polizei suchen nun nach den Besitzern des Tieres, diese sind bislang unbekannt.

Auch die Leiche des kleinen Schweins verschwand nach dem Unfall, wie die Beamten weiter mitteilten. Demnach legten Polizisten das verendete Tier nach der Unfallaufnahme am Straßenrand ab, um es später von Mitarbeitern der Straßenmeisterei abholen zu lassen. Als diese eintrafen, war es verschwunden. Die Beamten baten um Hinweise zu den Besitzern des Hängebauchschweins.

© 2021 AFP