23.04.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Gruppe "düsselGOLD" stellt im Goethe-Museum aus

Gruppe "düsselGOLD" stellt im Goethe-Museum aus

Sonderausstellung "Die eigene Handschrift"

Die Sonderausstellung der Gruppe "düsselGOLD" ist im Goethe-Museum vom 19. bis 21. Oktober 2018 zu sehen.

Düsseldorf - Die aktuelle Ausstellung der Gruppe düsselGOLD hätte keinen passenderen Ort finden können als das Goethe-Museum. Schrieb doch der große Dichter an seinen Freund Friedrich Heinrich Jacobi: "… so werden mir vorzügliche Menschen durch ihre Handschrift auf eine magische Weise vergegenwärtigt." Über 200 Jahre später setzten sich 18 Düsseldorfer Schmuckdesigner und Goldschmiede mit der eigenen Handschrift auseinander: Schmuckstücke aus Schiefer, Pergament und Schreibfedern entstanden. Der Dichterfürst Goethe inspirierte die Künstler: Auszüge aus seiner "Vollmondnacht" zieren die silbernen Armreifen von Birthe Häusgen, Regina Maresch verewigte sein "Gingko Biloba"-Gedicht auf einem kupfernen Anhänger, einige Faksimiles zieren die Broschen Renate Sennewalds.

Die Besucher erwartet eine große Ausstellung mit den aktuellen Arbeiten der Gruppe düsselGOLD. Die Mitglieder der Gruppe düsselGOLD stellen ausschließlich Unikate und Kleinserien her. Gegründet wurde die Vereinigung 2006 mit dem Ziel, zeitgenössisches Schmuckdesign einem größeren Publikum zugänglich zu machen. Die düsselGOLD-er sind Goldschmiede, Schmuck- oder Diplomdesigner.

Die Vernissage von "Die eigene Handschrift" findet am Freitag, 19. Oktober 2018, 19.00 Uhr im Goethe-Museum, Schloss Jägerhof, Jacobistraße 2, statt. Die Ausstellung ist geöffnet am Freitag, 19. Oktober 2018, von 19.00 bis 22.00 Uhr, Samstag und Sonntag (20. und 21. Oktober 2018) jeweils von 14.00 bis 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 


Gruppe "düsselGOLD" stellt im Goethe-Museum aus
Werbung

Copyright 2018 © Xity Online GmbH