20.10.2017 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Grundsteinlegung am Goethe-Gymnasium

Grundsteinlegung am Goethe-Gymnasium

Erweiterungsbau mit Sporthalle und Klassenräumen

Oberbürgermeister Thomas Geisel hat am Freitag, 6. Oktober, den Grundstein für den Erweiterungsbau des Goethe-Gymnasiums in Düsseltal gelegt.

Düsseldorf - Das Bauvorhaben beinhaltet die Erweiterung des bestehenden Gebäudetraktes um Klassenräume und Verwaltungsflächen (circa 1.650 Quadratmeter). Die Besonderheit des Projektes ist eine vollständig im Erdreich eingegrabene Zweifach-Sporthalle (circa 1.310 Quadratmeter). Die Baukosten an der Lindemannstraße 57 sind mit insgesamt 15,4 Millionen Euro veranschlagt, die Bauzeit beträgt voraussichtlich 28 Monate. Geplante Fertigstellung ist im 2. Quartal 2019.

"Düsseldorf benötigt als wachsende Stadt für seine Schülerinnen und Schüler mehr Klassenräume, mehr Sporthallen, mehr Räume für den offenen Ganztag und mehr Mensen. Die Erweiterung des Goethe-Gymnasiums ist eine von rund 50 derzeit laufenden Baumaßnahmen, durch die unsere Schullandschaft wieder à jour gebracht wird", erklärt Oberbürgermeister Thomas Geisel. "Hier am Goethe-Gymnasium zeigt sich besonders die Kreativität der Planer, die auf begrenztem Raum mit intelligenten Lösungen den erforderlichen zusätzlichen Platzbedarf realisieren", ergänzt Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor und zuständiger Beigeordneter für den Bereich Schulbau.

Der Erweiterungsneubau ist an das Bestandsgebäude angeschlossen. Der Erweiterungsneubau wird an der nordwestlichen Seite des bestehenden Schulgebäudes zur Lindemannstraße und zur Schumannstraße geplant. Aufgrund der notwendigen Verlagerung der Park- und Schulhofflächen ist eine umfangreiche Neuorganisation und Neugestaltung der Außenanlagen erforderlich. Der gesamte Neubau ist barrierefrei konzipiert und sowohl straßenseitig als auch zur Schulhofseite ebenerdig erreichbar. Über eine Aufzugsanlage können alle Geschosse des Neubaus, das Erdgeschoss sowie das erste und zweite Obergeschoss des Bestandsgebäudes barrierefrei erreicht werden. Zusätzlich erhält das Bestandsgebäude einen Außenaufzug, der alle Bestandsgeschosse inklusive der geplanten Mensa im Untergeschoss rollstuhlgerecht miteinander verbindet. Die Maßnahme wird im laufenden Betrieb umgesetzt.

Stand der Baumaßnahme
Der gesamte Rohbau soll bis Ende des Jahres errichtet sein. Der Erweiterungsneubau wird an der nordwestlichen Seite des bestehenden Schulgebäudes zur Lindemannstraße und zur Schumannstraße geplant. Aufgrund der notwendigen Verlagerung der Park- und Schulhofflächen ist eine umfangreiche Neuorganisation und Neugestaltung der Außenanlagen erforderlich.

Der neue Raumbedarf am Goethe-Gymnasium
Das unter Denkmalschutz stehende Städtische Goethe-Gymnasium mit ehemaligem Rethel-Gymnasium befindet sich in Düsseltal. Das Gymnasium mit seinem pädagogischen Angebot, mit dem sprachlich-künstlerischen Schwerpunkt, wird derzeit als drei- bis vierzügige Schule geführt. Die hierfür erforderlichen Unterrichtsräume, Fachräume, Verwaltungs- und Nebenräume sowie Sportübungseinheiten können im vorhandenen Gebäudebestand nicht in ausreichender Anzahl angeboten werden. Des Weiteren weisen Klassenräume teilweise nicht die erforderliche Größe für den Schulbetrieb auf. Der Sportunterricht muss teilweise in benachbarten Sportstätten erfolgen. Die im Jahr 2009 eingeführte pädagogische Übermittagsbetreuung für die Sekundarstufe I ist übergangsweise in angemieteten Räumlichkeiten untergebracht. Für eine Unterbringung der Betreuung am Schulstandort entsteht zusätzlicher Raumbedarf für eine Mensa mit Ausgabeküche und Aufenthaltsräumen.


Grundsteinlegung am Goethe-Gymnasium
Werbung
  • haarausfall bioxsine mann

Copyright 2016 © Xity Online GmbH