20.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Gamescom lässt Gamerherzen höher schlagen

Gamescom lässt Gamerherzen höher schlagen

Vom Indiespiel bis "Triple A" alles vertreten

In Köln läuft noch bis Samstag 24. August 2019, die Gamescom. Jedes Jahr zieht die weltgrößte Spielemesse Besucher aus der ganzen Welt an.

Köln - Wenn Spielehelden und Elfen die Gänge erobern, ist in Köln wieder Gamescom. Spektakulär auf der Gamescom opening night live eröffnet, zieht das weltweit größte Gamingevent eine Woche lang internationale Spielefans, Entwickler und Cosplayer an. Und die können sich freuen, denn die Gamescom ist in diesem Jahr größer als je zuvor: "Das Besondere in diesem Jahr ist natürlich, dass wir die Gamescom flächenmässig nochmal auf fast 220.000 Quadratmeter erweitert haben," erklärt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung Koelnmesse. "Das sorgt für mehr Aufenthaltsqualität und natürlich haben wir den Grad der Internationalität der Messe nochmal ausbauen können."

Mit dem Leitthema „Gemeinsam sind wir Games“ stellt die Gamescom die Spieler in den Mittelpunkt. Aus Kunden wird eine Community und die spielt bereits für die Gameentwicklung eine große Rolle. "Die Community ist absolut alles," erklärt Charles Cecil, CEO von Revolution Software, einem Spieleentwickler aus Großbritannien. "Wir würden ein Spiel sogar für eine Person ändern, denn letztendlich sind sie unser Publikum, sie sind alles, was wirklich zählt."

Gerade bei Indiegames ist der Einfluss hoch, vergleichsweise kleine Spieleentwickler können mithilfe der Community große Erfolge erzielen. teilweise finanzieren Gamer sogar über Crowdfunding ganze Spiele. "Wir haben das Privileg, dass uns eine ganze Community mithilfe von Crowdfunding nach vorne gepusht hat," erklärt Paul Deetman, Managing Director von KeokeN Interactive. "Das hat uns geholfen unsere Idee umzusetzen und unsere Idee auch an die richtigen Leute weiterzugeben." Das Studio aus den Niederlanden entwickelt das Weltraumspiel "Deliver Us The Moon", dessen Entwicklung durch Spenden ermöglicht wurde.

Neben Indiespielen, die durch ihr innovatives Design hervorstechen, sind es aber vor allem die sogenannten "Triple-A-Spiele", die Blockbuster der Gameindustrie, die Spielefans anziehen. Titel wie Borderlands, Final Fantasy, Cyberpunk 2077, Fifa 2020 oder The Legend of Zelda: Links Awakening werden mit riesigen Budgets produziert und von Fans gefeiert.

Insgesamt zocken 2,4 Milliarden Menschen weltweit Videospiele. Ein Trend, der diese Zahl noch erhöhen könnte, ist das Cloudgaming. Anspruchsvolle Spiele können dabei auf einfachen Laptops, Smartphones oder Tablets gespielt werden, ohne Leistungsstarke Hardware. Egal ob Entwicklungen wie diese, Indiegames, Triple A, oder eSports, in Köln schlägt jedes Gamerherz höher.


Gamescom lässt Gamerherzen höher schlagen
Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH