26.06.2022 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Finale der Tischtennis-Bundesliga am Samstag

Finale der Tischtennis-Bundesliga am Samstag

Borussia Düsseldorf trifft auf 1. FC Saarbrücken

Borussia Düsseldorf trifft am Samstag, 11. Juni 2022, im Endspiel der Deutschen Meisterschaft auf den 1. FC Saarbrücken.

Finale der Tischtennis-Bundesliga am Samstag

Düsseldorf - Borussia Düsseldorf möchte am Samstag, 11. Juni 2022, seine einzigartige Trophäensammlung erweitern. Im Endspiel um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft trifft der Titelverteidiger auf den Pokalsieger 1. FC Saarbrücken. Die Begegnung in der Frankfurter Ballsporthalle beginnt um 14:00 Uhr.

Mit 31 Meisterschaften ist die Borussia so erfolgreich wie kein anderer Tischtennisverein in der Republik. Geht es nach Manager Andreas Preuß, darf das Jahr 2022 gern auch noch in die lange Liste der Erfolge aufgenommen werden. Doch der 60-Jährige ist sich durchaus darüber im Klaren, dass es in dieses Mal besonders schwer für sein Team wird. "Ich sehe Saarbrücken leicht favorisiert, die Mannschaft ist auf allen Positionen sehr gut aufgestellt und lässt kaum einen Fehler zulässt. Dennoch sind unsere Spieler allesamt sehr erfahren und in der Lage, im entscheidenden Moment noch eine Schippe draufzulegen. Ich bin sehr gespannt und voller Vorfreude." Vor einem Jahr hatte Düsseldorf das Bundesliga-Finale gegen die Saarländer für sich entschieden, das Endspiel um den deutschen Pokal im Januar ging dagegen an das Team um den deutschen Nationalspieler Patrick Franziska. Im Halbfinale der Champions League vor drei Monaten hatte die Borussia dann wieder die Nase vorn – die Betrachtung der letzten Begegnungen lässt also keine echte Tendenz erkennen.

"Wir hatten nun eine verhältnismäßig lange Pause zwischen dem Halbfinale und dem Finale", sagt Cheftrainer Danny Heister. "Und im Endspiel gibt es keine zweite Chance, kein Rückspiel, keinen Heimvorteil. Die Tagesform wird entscheiden. Jeder kann gegen jeden gewinnen, das macht dieses Spiel so interessant und darum freue ich mich auf dieses Event. Meine Jungs sind fit und hochmotiviert, wir wollen den 32. Meistertitel für die Borussia holen." Auch Düsseldorfs Spitzenspieler Timo Boll fiebert der Begegnung bereits entgegen. "Die Matches gegen Saarbrücken sind immer etwas ganz Besonderes, weil jedes einzelne Duell eng ist und es keinen Favoriten gibt. Von einer klaren Niederlage bis zu einem deutlichen Sieg ist alles möglich. Dazu kommt die tolle Atmosphäre in Frankfurt, was für mich als Hesse ja quasi ein Heimspiel ist." Kein Wunder, dass sich die Mannschaft nach dem Spiel bei Familie Boll einfindet und dort hoffentlich auf den Sieg anstoßen kann.

Die Zuschauer in der Frankfurter Ballsporthalle erwartet ein Tischtennis-Highlight der Superlative mit sechs Spielern aus den Top 20 der Welt. Düsseldorfer Fans werden im Publikum reichlich vertreten sein – rund 150 Anhänger des Rekordmeisters reisen am Samstag mit Bussen in die Main-Metropole, um ihre Mannschaft lautstark zu unterstützen und zum Titelgewinn zu verhelfen. Nach dem Spiel kehrt die Mannschaft im kleineren Kreis bei Familie Boll im nahgelegenen Höchst im Odenwald ein und verabschiedet dort Kristian Karlsson, dessen Zeit bei der Borussia nach sechs erfolgreichen Jahren und zahlreichen Titeln zu Ende geht.

Patrick Franziska feiert am Samstag übrigens seinen 30. Geburtstag – aus Düsseldorfer Sicht darf das gern der einzige Grund des Saarbrücker Führungsspielers zum Feiern bleiben.


Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH