18.12.2017 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Feierliche Verabschiedung von Beat Wismer

Feierliche Verabschiedung von Beat Wismer

Große Benefizauktion im Robert-Schumann-Saal

Anlässlich der Verabschiedung des ausgeschiedenen Generaldirektors Beat Wismer veranstalteten die Freunde Museum Kunstpalast e.V. gemeinsam mit dem Auktionshaus Christie's eine Benefizauktion.

Düsseldorf - Die Erwartungen wurden bei weitem übertroffen: Über 268.000 Euro kamen am Ende des Abends zusammen. Durch den Erlös kann der Wunsch Beat Wismers, ein Werk des 2013 verstorbenen Malers Günther Förg für die Museumssammlung zu erwerben, erfüllt werden.

Das großformatige Werk „ohne Titel“ aus dem Jahr 1992 kann in der Abschiedsausstellung von Beat Wismer „Beauty is a Rare Thing - Kunst im Gleichgewicht von Buchheister bis Serra“ noch bis zum 7. Januar 2018 bewundert werden.

Mehr als 7 Galerien, 12 Künstler und ein Sammler haben die Freunde Museum Kunstpalast e.V. mit Werken unterstützt, die durch den Vorstand des Freundeskreises akquiriert werden konnten. Unter ihnen waren bekannte Künstler wie Thomas Schütte, Günther Uecker, Imi Knoebel, Andreas Gursky, aber auch viele junge Künstler.  Wie bei der Auktion 2015, die anlässlich des 50. Jubiläums des Freundeskreises veranstaltet wurde, konnte wieder Moderator Wolfram Kons für den Abend gewonnen werden.

Wegbegleiter von Beat Wismer erzählten von seiner zehnjährigen Amtszeit in Düsseldorf und viele Geschichten, Erlebnisse und Anekdoten wurden zum Besten gegeben. Gesprächsteilnehmerin der ersten Talkrunde war u.a. Frau Dr. Barbara Könches von der Kunststiftung NRW, die die Abschiedspublikation von Herrn Wismer, begleitend zu seiner Ausstellung „Beauty is a Rare Thing“, großzügig finanzielle unterstützt hat.

Barbara Til, Leiterin der Skulpturensammlung und angewandte Kunst des Museum Kunstpalast, erzählte zur Belustigung der anwesenden Gäste von der ersten Begegnung des Kollegiums mit Herrn Wismer, damals noch im Belvedere des Museums, und gab den anwesenden Künstlern und Kunstliebhabern einen humorvollen Einblick in die zehnjährige Zusammenarbeit mit Herrn Wismer und dessen „Schweizer-Art“. Auch der Kulturdezernent der Stadt Düsseldorf, Hans-Georg Lohne und der Vorsitzende der Freunde Museum Kunstpalast e.V., Georg F. Thoma, blickten zurück und betonten insbesondere den Verdienst von Herrn Wismer für das Museum, für Düsseldorf aber auch für den Freundeskreis. Georg F. Thoma hob hervor, dass durch Beat Wismer der Freundeskreis wieder erfolgreich wiederbelebt und stabilisiert wurde.

Oberbürgermeister Thomas Geisel nahm mit Ehefrau Vera an der Verabschiedung teil und sagte in seiner Dankesrede, dass er es durch seine Leidenschaft künstlerischer Leiter und Kurator geschafft hat, dem Museum Kunstpalast seine eigene Note zu geben und das Renommee national und international zu stärken. Auch betonte er, dass das Engagement der Gesellschaft immer wichtiger wird.

Danach stieg die Spannung, als Arno Verkade, Managing Director von Christie's Deutschland und Auktionator des Abends, mit der Auktion begann. Mit viel Charme und Humor sorgte er für eine unterhaltsame und spannende Auktion und animierte die Anwesenden dazu, die Bieterkarten zu zücken. 


Copyright 2016 © Xity Online GmbH